Fortuna Köln hat zu Hause gegen Germania Windeck mit 2:3 verloren. Bereits zur Pause lag Windeck mit 2:0 in Führung.

Nachdem Christian Beckers eine rote Karte gesehen hatte, gelang Köln dennoch durch Cengiz Can der Anschlusstreffer.

Einige Minuten später schaffte es Germania jedoch, den alten Abstand wiederherzustellen. Das 2:3 durch Can kurz vor Schluss kam für die Kölner zu spät.

"Im Augenblick läuft alles gegen uns. Es muss uns jetzt gelingen, den Schalter so schnell, wie möglich umzulegen", sagte Trainer Matthias Mink nach der Partie.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel