Fortuna Köln hat gegen Westfalia Herne eine böse Heimniederlage hinnehmen müssen. Die Kölner unterlagen den Hernern mit 0:4.

Nach einer torlosen ersten Hälfte ging Westfalia durch einen Doppelschlag in der 51. und 53. Minute mit 2:0 in Führung.

Die Treffer erzielten Onucka und Ouro-Akpo. Den Kölner gelang es danach nicht mehr, ins Spiel zurück zu finden. In der Schlussphase erhöhten die Gäste somit folgerichtig durch die Tore von Diaz und Mustroph auf 4:0.

Trainer Matthias Mink wirkte nach dem Spiel ratlos: "Den Spielern fehlt das Selbstvertrauen. Jeder läßt sich von den Fehlern seines Nebenmannes anstecken."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel