Eine der schlechtesten Saisonleistungen der Fortuna hatte eine Niederlage gegen Speldorf zur Folge.

Schon nach elf Minuten gingen die Speldorfer, nach einem Fehlpass eines Fortuna-Abwehrspielers, durch Thomas Pütters in Führung.

Zuvor hatte die Fortuna, die wiederum ohne die verletzten Stephan Glaser und Abdelkader Maouel antreten mussten, die große Chance das Tor zu erzielen. Kevin Kruth scheiterte jedoch knapp. Der Fortuna gelang an diesem Abend fast - im Gegensatz zu den Speldorfern, die während der gesamten Spielzeit dominierten. Den 2:0-Endstand erzielte Senad Beric in der 64. Spielminute.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel