vergrößernverkleinern
Carlos Tevez ist seit 2004 argentinischer Nationalspieler © getty

Manchester United will den bisher ausgeliehenen Stürmer Carlos Tevez verpflichten. Dick Advocaat soll Belgiens Coach werden.

München - Der englische Meister Manchester United will den bislang ausgeliehenen Stürmerstar Carlos Tevez dauerhaft verpflichten.

Manchesters Geschäftsführer David Gill sagte nach dem Gewinn des 18. Meistertitels der Red Devils am Samstag der "BBC", dass man über eine Ablösesumme von umgerechnet 25 Millionen Pfund (28 Millionen Euro) diskutiere.

"Die Situation werden wir im Juni lösen. Er hat sich sehr gut entwickelt, hat einige wichtige Tore in Schlüsselspielen gemacht. Wir würden ihn gerne halten. Aber die finanzielle Situation muss geklärt werden", sagte Gill.

Ferguson: "Forderungen unrealistisch"

Die Transferrechte an Tevez, der die letzten beiden Jahre als Leihgabe in Manchester spielte, hält der iranischstämmige Geschäftsmann Kia Joorabchian. Der hatte auch von Manchester die Leihgebühr erhalten.

Teammanager Sir Alex Ferguson sagte gegenüber der "Sunday Times": "Die ursprünglichen Forderungen sind unrealistisch." Er rechne deshalb mit einem Kompromiss bei der Ablösesumme.

Sport1.de hat weitere Nachrichten aus dem internationalen Fußball zusammengefasst:

Advocaat wird Belgiens Liebling

Dick Advocaat hat erstmals selbst über seinen möglichen Wechsel vom russischen Erstligisten Zenit St. Petersburg auf den Posten des belgischen Nationaltrainers gesprochen und wird das Angebot des Verbandes offenbar annehmen.

"Ich bin 62 Jahre und komme in eine Phase, in der ich etwas anderes tun möchte", sagte der Niederländer in einem Interview mit dem Russland-Korrespondenten des flämischen Fernsehsenders "VRT".

Die Entscheidung musste demnach allein zwischen Belgien und Zenit fallen, das Advocaat gerne halten wollte. Der frühere Bundesliga-Coach von Borussia Mönchengladbach hatte den Klub 2007 zur russischen Meisterschaft und ein Jahr später zum UEFA-Cup-Sieg geführt.

Bevor er zum Jahreswechsel bei den "Roten Teufeln" die Nachfolge von Rene Vandereycken antritt, will er sich noch mit einem weiteren Titel verabschieden.

"Glaube an Qualität der Spieler"

Die Aufgabe in Belgien reizt ihn aber nicht nur wegen der größeren Nähe zu seiner in Den Haag wohnenden Familie, sondern auch, weil die Mannschaft Perspektive habe.

"Ich glaube an die Qualität der Spieler. Sie sind jung und talentiert", meinte Advocaat, der auch schon Bondscoach in den Niederlanden sowie Nationaltrainer in Südkorea und den Vereinigten Arabischen Emiraten war.

Der belgische Verband hatte eine Verpflichtung von Advocaat noch nicht bestätigt.

West Brom suspendiert Bednar

Der aus der englischen Premier League abgestiegene Klub West Bromwich Albion hat den tschechischen Nationalspieler Roman Bednar suspendiert.

Anlass war laut "Sky Sports News" ein Zeitungsbericht, nach dem der 26 Jahre alte Stürmer in ein Drogengeschäft verwickelt sein soll.

Die Zeitung "World on Sunday" veröffentlichte neben einem Bericht Fotos, die Bednar bei einer Geldübergabe zeigen. West Brom will die Vorwürfe intern prüfen und hat den Spieler bis auf weiteres aus dem Kader gestrichen.

West Brom verpflichtete Bednar im August 2007 für umgerechnet 2,6 Millionen Euro Ablösesumme.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel