vergrößernverkleinern
Zlatan Ibrahimovic erzielte für Inter Mailand bislang 80 Tore in der Serie A © getty

Die Katalanen wollen mit Inter Mailands Stürmer ihr Starensemble erweitern. Nationalspieler Metzelder ist begehrt. Die Wechselbörse.

München - Champions-League-Sieger FC Barcelona will offenbar sein Starensemble um einen weiteren Hochkaräter erweitern.

Der spanische Meister und Pokalsieger zeigt starkes Interesse am schwedischen Nationalstürmer Zlatan Ibrahimovic vom italienischen Champion Inter Mailand.

Laut italienischen Medienberichten wird der Manager des 27 Jahre alten Torjägers, Mino Raiola, am Donnerstag in die katalanische Metropole reisen, um Gespräche mit Barca aufzunehmen.

Angeblich habe Barcelonas Trainer Josep Guardiola Barca-Klub-Chef Joan Laporta gebeten, seinen Angriff mit dem Top-Torjäger der Serie A (25 Treffer) zu verstärken. Dafür soll Guardiola sogar bereit sein, Samuel Eto'o abzugeben.

Klubwechsel nicht ausgeschlossen

Ibrahimovic ist mit 13,5 Millionen Euro Gehalt pro Saison der bestbezahlte Star in der Serie A. Sein Vertrag bei Inter Mailand läuft noch bis 2013.

Der Schwede hatte jedoch zuletzt einen Klubwechsel nicht ausgeschlossen. "Ich bin kein Spieler, der sein Leben lang bei einem einzigen Klub bleibt", sagte er.

"Barcelona spielt den Fußball der Zukunft"

Zudem äußerte er sich lobend über Barcelonas Leistungen in der Champions League. "Barcelona spielt einen fantastischen Fußball, den Fußball der Zukunft."

Er selbst fühle sich in Topform: "Ich habe noch nie auf diesem Niveau in meinem Leben gespielt. Ich bin in bester Form und fühle, dass ich von Tag zu Tag besser werde."

Sport1.de hat weitere Nachrichten vom internationalen Transfermarkt zusammengefasst:

Metzelder zu Panathinaikos?

Panathinaikos Athen zeigt Interesse an einer Verpflichtung von Nationalspieler Christoph Metzelder. Der Champions-League-Teilnehmer will nach Angaben der spanischen Sporttageszeitung "As" in den kommenden Tagen Gespräche mit dem Innenverteidiger von Spaniens Rekordmeister Real Madrid aufnehmen.

Der neue Real-Boss Florentino Perez hatte zuvor angekündigt, dass sich der Verein von insgesamt zehn Spielern trennen wolle. Ob auch Metzelder dazu zählt, ist allerdings noch unklar.

Denn der ehemalige Dortmunder hatte sich nach der Zehn-Spiele-Sperre für Pepe zum Saisonende in die Stammelf der Madrilenen gespielt und dabei zumeist auch überzeugt.

Zudem hatte Metzelder selbst erklärt, bei Real bleiben zu wollen. "Ich will bei Real weiterspielen. Madrid ist die beste Mannschaft der Welt", sagte der 28-Jährige, der in Madrid bis 2010 unter Vertrag steht.

Ecuadorianer für Birmingham

Der in die englische Premier League aufgestiegene Traditionsklub Birmingham City meldet nach der Verpflichtung des Liverpoolers Stürmers Emile Heskey einen weiteren Neuzugang.

Die Mannschaft verstärkt sich mit Christian Benitez, der bei der Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland in der Auswahl von Gruppengegner Ecuador stand.

Der 23 Jahre alte Stürmer kommt vom mexikanischen Klub Santos Laguna, für den er in den vergangenen beiden Jahren 31 Tore erzielte.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel