vergrößernverkleinern
Wayne Rooney spielt seit 2004 für Manchester United © getty

Der ManU-Stürmer rutscht auf hoher See aus und muss ins Krankenhaus. Galatasaray will sich von Lincoln trennen. Internationale Splitter.

München - Der englische Nationalspieler Wayne Rooney ist auf den Kopf gefallen.

Der Stürmer von Meister Manchester United rutschte am Freitag im Urlaub in Südfrankreich vor St. Tropez auf einer Yacht aus, schlug mit dem Kopf auf und musste von seiner schwangeren Frau Coleen mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ins örtliche Krankenhaus gebracht werden.

Nach zweieinhalb Stunden durfte der 23-Jährige die Klinik aber wieder verlassen. Er erlitt nur eine kleine Platzwunde. Das berichtete der "Daily Mirror".

Sport1.de hat weitere internationale Meldungen zusammengefasst:

Newcastle steht zum Verkauf

Der malaysische Milliardär Ananda Krishnan steht anscheinend kurz davor, den englischen Klub Newcastle United zu kaufen.

Der viertreichste Mann Südasiens wird vermutlich nächste Woche ein Angebot unterbreiten.

Newcastle war in der Vergangenheit immer wieder in finanzielle Schwierigkeiten geraten.

Dauerkartenverkauf beim AC Mailand bricht ein

Der Transfer des brasilianischen Nationalspielers Kaka zu Real Madrid hat anscheinend eklatante Auswirkungen auf den Dauerkartenverkauf des italienischen Erstligisten AC Mailand. Der Klub vermeldete bei den Anfragen für die neue Saison einen starken Einbruch. 114788(DIASHOW: Die internationale Wechselbörse)

Bisher seien lediglich 1.000 Dauerkarten veräußert worden, ein Negativrekord in der Geschichte des Vereins.

In der vergangenen Spielzeit hatte Milan noch 42.822 Dauerkarten verkauft. In den 90er Jahren war ein Rekord von 70.000 verkauften Saisontickets aufgestellt worden.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel