vergrößernverkleinern
Peter Crouch (r.) spielte bereits von 1998 bis 2000 in der Jugend von Tottenham © getty

Der Wechsel von Peter Crouch zu den "Spurs" ist perfekt. Fernando Torres will zum meist gefürchteten Spieler der Premier League werden.

Von Felix Götz

München - Der Wechsel von Peter Crouch vom FC Portsmouth zu Tottenham Hotspur ist perfekt.

"Ich bin natürlich sehr traurig, dass Peter uns verlässt. Aber so wie sich die finanzielle Situation darstellt, hatten wir keine andere Wahl", sagte Portsmouth-Trainer Paul Hart dem "Sunday Mirror".

Crouch, der auch mit einem Wechsel nach Sunderland geliebäugelt hatte, soll dem etwas klammen "Pompey" rund 11,5 Millionen Euro einbringen.

Zunächst war den "Spurs" der Stürmer zu teuer, aber Portsmouth kam Tottenham angeblich finanziell etwas entgegen.

Sport1.de hat weitere Nachrichten aus dem internationalen Fußball zusammengefasst:

Torres will Ronaldo beerben

Nach dem Wechsel von Cristiano Ronaldo zu Real Madrid will Fernando Torres nun die Rolle des am meisten gefürchteten Spielers der Premier League übernehmen.

"Aber um das zu schaffen müssen wir Titel gewinnen", forderte der spanische Stürmer des FC Liverpool.

Nur dann würden die Menschen in einer ähnlichen Art und Weise über ihn und die Reds sprechen, wie sie es bei Ronaldo getan haben.

"Also müssen wir eine fantastische Saison spielen. Wir sind zuversichtlich, dass wir an das Ende der letzten Saison anknüpfen und erneut an der Spitze angreifen können", sagte der 25-Jährige.

Ibrahimovic-Gala im Camp Nou

Der Wechsel von Zlatan Ibrahimovic zum FC Barcelona (Ibrahimovic zu Barca) soll spätestens bis Montag endgültig über die Bühne gehen.

Der Schwede, der im Tausch mit Samuel Eto'o und Aleksandar Hleb von Inter Mailand nach Spanien transferiert wird, muss nur noch die obligatorische medizinische Untersuchung über sich ergehen lassen.

"Wenn alles nach Plan läuft, dann hoffe ich, dass wir ihn am Montag präsentieren können", sagte Barcelonas Vize-Präsident Rafael Yuste zu "Sky Sports".

Ibrahimovic soll dann im Rahmen einer großen Gala im Camp Nou den Fans vorgestellt werden.

Trezeguet darf nicht zu Milan

David Trezeguet darf nicht zum AC Mailand wechseln. "Er wird nicht zu Milan und auch nicht zu irgend einem anderen Klub innerhalb Italiens wechseln", erklärte Juventus Turins Sportdirektor Alessio Secco. (Del Piero verlängert bei Juve)

Der Berater des Franzosen hatte zuvor eingeräumt, dass es Gespräche mit den "Rossoneri" gegeben habe. Allerdings habe Milan kein Angebot bei den Turinern abgegeben.

Trezeguets Vertrag bei der "alten Dame" läuft noch bis 2012, aber Juventus würde den 32-Jährigen gerne loswerden. Angeblich sollen Olympique Lyon und Marseille interessiert sein.

Terry will Chelsea treu bleiben

John Terry, der Kapitän der englischen Nationalmannschaft, hat den Spekulationen über seine Zukunft beim englischen Pokalsieger FC Chelsea ein Ende bereitet.

In einer Mitteilung auf der Klub-Homepage schwört der 28-Jährige den "Blues" die Treue: "Chelsea zu verlassen, kam für mich nie in Frage. Ich war und bleibe dem Verein vollkommen verpflichtet", heißt es in Terrys Statement.

Zuvor hatten vor allem die Bosse von Manchester City offensiv um die Dienste des Innenverteidigers gebuhlt. In englischen Medien war von einem angebotenen Salär von 200.000 Pfund (230.000 Euro) pro Woche die Rede.

Chelseas Teammanager Carlo Ancelotti hatte stets betont, dass sein Kapitän Terry nicht zum Verkauf stehe.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel