vergrößernverkleinern
Giuseppe Papadopulo trainierte US Lecce, ehe er nach Bologna kam © getty

Das Trainer-Karussell dreht sich in Italien auf Hochtouren. Gareth Southgate hat in Middlesbrough Erfolg, fliegt aber trotzdem.

München - Der italienische Erstligist FC Bologna hat seinen Trainer Giuseppe Papadopulo entlassen.

Klubpräsident Renzo Menarini reagierte damit auf den enttäuschenden Saisonstart des siebenmaligen Meisters, der lediglich eines der ersten acht Spiele gewonnen hatte. (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle)

Papadopulo, langjähriger Serie-A-Profi, wird durch Franco Colomba ersetzt, der am Mittwoch schon das Training leitete.

Erst am Montag hatte der Ligarivale AS Livorno seinen Teamchef Gennaro Ruotolo vor die Tür gesetzt. Ein neuer Coach wurde allerdings bereits verpflichtet.

Sport1.de hat weitere internationale Splitter zusammengefasst:

Cosmi neuer Livorno-Trainer

Der frühere Coach von Udinese Calcio, Serse Cosmi, ist der neue Trainer in Livorno. Das berichteten mehrere italienische Medien.

Cosmi erhält demnach einen Vertrag bis zum Saisonende mit Option auf ein weiteres Jahr.

Der sieglose Aufsteiger Livorno liegt nach acht Spieltagen mit drei Punkten am Tabellenende der Serie A.

Southgate entlassen

Der frühere englische Nationalspieler Gareth Southgate ist vom Zweitligisten FC Middlesbrough entlassen worden.

Wenige Stunden nach einem 2:0-Sieg gegen Derby County gab der UEFA-Cup-Finalist von 2006 die Trennung von seinem Teammanager und ehemaligen Kapitän Southgate bekannt, der für England 1996 im EM-Halbfinale gegen Deutschland den entscheidenden Elfmeter verschossen hatte.

"Das war die schwierigste Entscheidung, die ich im Fußball jemals getroffen habe", sagte Geschäftsführer Steve Gibson.

"Zeit für Veränderungen"

"Denn Gareth Southgate hat als Kapitän und Teammanager unter schwierigen Umständen Fantastisches für Middlesbrough geleistet. Dennoch war die Zeit für eine Veränderung gekommen. Gareth wird hier ewig willkommen sein."

Southgate absolvierte mehr als 200 Spiele für Boro, das Amt des Teammanagers hatte der 57-malige Nationalspieler im Juni 2006 übernommen.

Nach dem Abstieg aus der Premier League belegt Middlesbrough derzeit den vierten Platz der 2. Liga, vor dem Sieg gegen Derby hatte der Klub drei Heimspiele in Serie verloren.

Manipulation in Russland

Der russische Verband (RFU) hat wegen möglicher Spielmanipulationen ein Untersuchungsverfahren eingeleitet.

Es geht offensichtlich um sechs verdächtige Partien aus der russischen Meisterschaft. Die UEFA soll der RFU eine entsprechende Liste zugeschickt haben.

Der Verdacht begründet sich aus Unregelmäßigkeiten bei diversen Wettanbietern.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel