vergrößernverkleinern
In der Premier League besiegte Chelsea mit Lampard Aston Villa mit 7:1 © getty

Nach dem Kantersieg in der Liga gegen Villa muss Chelsea im FA Cup vorsichtig sein, denn "es wird ein ganz anderes Match".

Von Olaf Mehlhose

München - Chelsea hat das Double im Visier.

Am Samstag (ab 17.55 Uhr im LIVESTREAM) trifft Titelverteidiger FC Chelsea im Halbfinale des FA Cup auf Aston Villa.

Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Klubs liegt nur zwei Wochen zurück. Am 32. Spieltag der Premier League feierten die Blues an der Stamford Bridge einen 7:1-Kantersieg. (DATENCENTER: Premier League)

Doch gerade in dem Resultat liegt auch die Gefahr.

"Ein ganz anderes Match"

"Wir müssen das Ergebnis vom letzen Spiel aus dem Kopf bekommen", warnt Chelsea-Kapitän John Terry:

"Es wird ein ganz anderes Match werden. Das Feld in Wembley ist größer und bei Villa kehren einige bisher verletzte Spieler ins Team zurück. Wir müssen das Spiel mit der gleichen Einstellung angehen wie jedes andere."

Für Chelsea geht es darum, die Saison nach dem Ausscheiden aus der Champions League noch zu einem versöhnlichen Ende zu bringen. (DATENCENTER: FA-Cup)

Das Double aus Pokal und Meisterschaft würde Klub-Boss Roman Abramowitsch wohl einigermaßen versöhnen.

Drogba in der Startelf

Für Chelseas Coach Carlo Ancelotti bietet der Gewinn beider nationaler Wettbewerbe einen besonderen Anreiz.

"Ich habe noch nie das Double gewonnen", sagte der ehemalige Milan-Trainer: "Wir sind sehr nahe dran, aber noch ist nichts entschieden."

Bei Chelsea, das seine letzten zehn FA-Cup-Spiele gewonnen hat, wird vermutlich Torjäger Drogba in die Startformation zurückkehren. Gegen Manchester hatte der ivorische Nationalspieler überraschend nicht von Anfang an gespielt.

"Er war stark, als er von der Bank kam", sagte Ancelotti: "Aber am Samstag wird er von Beginn an spielen."

Ballack auf der Bank

Schlecht sieht es dagegen für Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack aus. Der 33-Jährige muss gegen Aston Villa wahrscheinlich zunächst auf der Reservebank Platz nehmen.

Trotz der verheerenden Niederlage in Chelsea ist Villas Coach Martin O'Neill zuversichtlich:

"Die Spieler sind richtig heiß", sagte O'Neill: "Auf uns wartet eine schwere Aufgabe, aber wir sind bereit."

Aston Villa stand bereits im Finale des Carling Cup, musste sich dort aber Manchester United mit 1:2 geschlagen geben.

Im zweiten Halbfinale treffen am Sonntag (ab 17 Uhr LIVE im DSF und LIVESTREAM) die Tottenham Hotspurs und Tabellenschlusslicht FC Portsmouth aufeinander.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel