vergrößernverkleinern
Michael Ballack erreichte im Sommer zum zweiten Mal das Champions-League-Finale © getty

Der DFB-Kapitän ist einziger deutscher Kandidat bei der Wahl zu Europas Fußballer des Jahres. Auch zwei Bundesligaspieler stehen zur Wahl.

Paris - Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack vom englischen Vizemeister FC Chelsea steht als einziger deutscher Spieler in der Endausscheidung zur Wahl von Europas Fußballer des Jahres.

Das geht aus der 30 Namen umfassenden Liste der französischen Fachzeitschrift "France Football" hervor, die die Journalisten-Wahl organisiert. Aus der Bundesliga fanden nur die Bayern-Profis Franck Ribery und Luca Toni Berücksichtigung.

Auch der ehemalige HSV-Profi Rafael van der Vaart, der mittlerweile für den spanischen Rekordmeister Real Madrid spielt, steht auf der Liste. Am 2. Dezember wird der Nachfolger des Brasilianers Kaka bekannt gegeben.

Der Spielmacher vom AC Mailand zählt erneut zu den Topfavoriten.

Die 30 Kandidaten in der Übersicht:

Michael Ballack (FC Chelsea), Emanuel Adebayor (FC Arsenal), Sergio Agüero (Atletico Madrid), Andrej Arschawin (Zenit St. Petersburg), Karim Benzema (Olympique Lyon), Gianluigi Buffon (Juventus Turin), Iker Casillas (Real Madrid), Cristiano Ronaldo (Manchester United), Didier Drogba (FC Chelsea), Samuel Eto'o (FC Barcelona).

Cesc Fabregas (FC Arsenal), Fernando Torres, Steven Gerrard (beide FC Liverpool), Zlatan Ibrahimovic (Inter Mailand), Kaka (AC Mailand), Frank Lampard (FC Chelsea), Lionel Messi (FC Barcelona), Pepe (Real Madrid), Franck Ribery (Bayern München), Wayne Rooney (Manchester United), Marcos Senna (FC Villarreal), Sergio Ramos (Real Madrid).

Luca Toni (Bayern München), Edwin van der Sar (Manchester United), Rafael van der Vaart (Real Madrid), Ruud van Nistelrooy (Real Madrid), Nemanja Vidic (Manchester United), David Villa (FC Valencia), Xavi (FC Barcelona), Juri Schirkow (ZSKA Moskau).

Zum Forum ? jetzt mitdiskutieren

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel