vergrößernverkleinern
David Beckham wechselte 2007 von Real Madrid zu Los Angeles Galaxy © getty

Der englische Mittelfeldstar soll auf Leihbasis zum AC Mailand kommen, wie Milans Geschäftsführer offiziell bestätigt hat.

Mailand - Transfer-Hammer in Italien: David Beckham steht vor einem Wechsel zum italienischen Spitzenklub AC Mailand.

Milan-Geschäftsführer Adriano Galliani hat bestätigt, dass der englische Nationalspieler vom US-Klub Los Angeles Galaxy bei seinem Verein anheuern will.

"Er wird einige Monate auf Leihbasis bei Milan bleiben und dann wieder gehen. Wir sind in Gesprächen mit seinem Agenten", sagte Galliani am Mittwochmorgen am Mailänder Flughafen: "Beckham hat sich für Milan entschieden."

"Etwas anderes, etwas Spannendes"

Milan sei zwar auch ohne Beckham wettbewerbsfähig, "aber Beckham bringt etwas anderes, etwas Spannendes mit".

Ancelotti betonte aber vor allem, dass er darauf setzt, dass der Weltstar das Faninteresse steigert: "Beckham wird aller Voraussicht nach mehr als weniger Fans ins Stadion bringen."

Was Beckham von dem Deal hätte, ist auch klar: Während der Spielpause der Major League Soccer, die bis April anhält, kann Beckham Wettkampfpraxis auf hohem Niveau behalten und damit auch seinen Platz im Nationalteam wahren.

Sein Engagement in Italiens Norden ist keine allzu große Überraschung. Denn bereits im vergangenen Sommer hatte der Engländer berichtet: "Bevor ich nach Los Angeles gegangen bin, stand ich kurz vor einem Wechsel zu Milan."

Fithalten fürs Nationalteam

Im vergangenen Winter hatte der 33-Jährige beim FC Arsenal am Training teilgenommen, durfte dort aber nicht spielen.

Milan-Trainer Carlo Ancelotti freut sich auf den neuen Schützling: "Es wird eine Freude für mich. Beckham ist ein ernstzunehmender Athlet und ein Vollprofi. Wir wären sehr glücklich, wenn er vier Monate für uns verfügbar sein wird."

Außerdem: "Wenn Beckham uns vier Monate zur Verfügung stehen sollte, wäre er nicht nur in der Serie A, sondern auch im UEFA-Cup einsetzbar."

Jubel bei Englands Presse

Die englische Presse feierte derweil die (kurzfristige) Rückkehr Beckhams auf den Kontinent.

Der "Daily Mirror" steckte Beckham kurzerhand in einer Fotomontage in ein Milan-Dress.

Und die "Sun" verkündete: "Italian Job". Passend dazu waren die Buchstaben in die itailenische Flaggenfarben grün-weiß-rot getüncht.

Zum Forum ? jetzt mitdiskutieren

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel