vergrößernverkleinern
Ruud van Nistelrooy spielte zehn Jahre in der niederländischen Nationalelf © imago

"Van the Man" wil nicht mehr: Real-Madrid-Star Ruud van Nistelrooy wird nicht mehr für die holländische Elftal auf Torejagd gehen.

Amsterdam - Stürmerstar Ruud van Nistelrooy vom spanischen Meister Real Madrid hat seinen Rücktritt aus der niederländischen Nationalmannschaft erklärt.

"Ich habe mir das Programm von Real Madrid und dem niederländischen Team angesehen. Für beide Teams zu spielen, wäre körperlich für mich eine zu große Beanspruchung. Deswegen habe ich mich so entschieden", wurde der 32-Jährige in einem Statement des königlich-niederländischen Fußball-Verbandes (KNVB) zitiert.

Bei der EM-Endrunde in Österreich und der Schweiz scheiterte van Nistelrooy mit der "Elftal" nach drei Siegen in drei Vorrundenspielen im Viertelfinale überraschend an Russland.

"Es ist schade"

Der neue Nationaltrainer Bert van Marwijk reagierte etwas enttäuscht.

"Ich habe mit Ruud gesprochen. Ich kann nichts anderes machen als es zu akzeptieren. Es ist schade, dass ich beim Aufbau der neuen Mannschaft nicht auf seine Qualität und seine internationale Erfahrung zurückgreifen kann." Van Nistelrooy hatte 1998 unter Frank Rijkaard sein erstes Länderspiel gemacht.

Beeindruckende Zahlen

In 64 Länderspielen erzielte "Van the Man" 33 Tore. In seinen Vereinen sind die Zahlen noch beeindruckender:

Bislang traf er 228-mal in 378 Ligaspielen für die PSV Eindhoven, Manchester United und Real Madrid.

Nach der WM 2006 in Deutschland hatte der damalige Bondscoach Marco van Basten den Torjäger zunächst aussortiert, sich aber später wieder mit ihm versöhnt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel