vergrößernverkleinern
Inter-Routinier Zanetti (r.) erzielt das 2:0 gegen Seongnam Ilhwa Chunma © imago

Der italienische Meister und Champions-League-Sieger lässt im Halbfinale der Klub-WM gegen Seongnam Ilhwa Chunma nichts anbrennen.

München - Triple-Gewinner Inter Mailand greift nach dem vierten großen Titel in einem ohnehin schon außergewöhnlichen Jahr 2010.

Der Champions-League-Sieger erreichte am Mittwoch durch einen ungefährdeten 3:0 (2:0) gegen den siebenmaligen südkoreanischen Meister Seongnam Ilhwa Chunma das Finale der Klub-WM in Abu Dhabi.

Inters Gegner im Endspiel am Samstag (18.00 Uhr) ist Mazembe Englebert.

Der afrikanische Champions-League-Sieger aus dem Kongo hatte sich am Dienstag im Halbfinale völlig überraschend 2:0 gegen Copa-Libertadores-Champion Internacional Porto Alegre aus Brasilien durchgesetzt.

Stankovic, Zanetti und Milito treffen

Die Tore für den italienischen Meister der letzten fünf Jahre erzielten Dejan Stankovic (3.), Javier Zanetti (32.) und Diego Milito (73.).

Inter feierte neben dem erneuten Gewinn des Scudetto auch den Pokalsieg und den 2:0-Finalsieg in der Königsklasse gegen Bayern München.

Doch der Absturz in der Serie A auf den siebten Rang mit 13 Punkten Rückstand auf den Stadtrivalen und Spitzenreiter AC Mailand trübt das Bild nachhaltig.

Sneijder verletzt runter

Der neue Trainer Rafa Benitez steht erheblich unter Druck. Und die Probleme im sportlichen Bereich könnten noch größer werden.

Denn der niederländische Vizeweltmeister Wesley Sneijder musste bereits nach vier Minuten das Spielfeld verlassen.

Der Mittelfeldstar hielt sich nach einem Tackling den linken Oberschenkel.

[kaltura id="0_8nph9wnk" class="full_size" title="Afrika Champion im Finale der Klub WM"]

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel