vergrößernverkleinern
Diego Maradona wurde 1986 mit Argentinien Weltmeister © getty

Argentiniens neuer Trainer Diego Maradona unterbricht die erste Trainingseinheit in Schottland, weil eine Goldkette fehlt.

München - Am Mittwoch feiert Diego Maradona sein Debüt als Nationaltrainer.

Mit Argentinien tritt er in Schottland an. Turbulent war jedoch schon die erste Trainingseinheit im Stadion von Celtic Glasgow.

Als Fernando Gago von Real Madrid einen Ball mit der Brust annahm, verlor er dabei eine Halskette aus Gold.

Maradona unterbrach vor zahlreichen laufenden Kameras und Journalisten das Training für ganze zehn Minuten und führte die Suche nach dem "Schatz" höchstpersönlich an.

Alle hielten die Augen offen, auch eine Horde schottischer Balljungen half mit.

Mit Erfolg - der 13-jährige Adam Brown fand das gute Stück schließlich. Coach Diego hob ihn danach strahlend hoch und ließ ihn von seinen Balljungen-Kollegen feiern.

Als Belohnung verlieh ihm die "Hand Gottes" seine Mütze und Handschuhe.

"Maradona hat mir gedankt, es war brillant, ihn zu treffen. Die Geschenke rahme ich mir vielleicht ein", zeigte sich der kleine Adam hellauf begeistert.

Medaillon mit Gesicht

Über den gefundenen Schatz sagte er: "Es war ein kleines Medaillon mit einem Gesicht darauf, aber welches Gesicht es war, weiß ich nicht."

Ansonsten verlief die rund 60-minütige Trainingseinheit jedoch ohne Probleme. Bis auf Lionel Messi, der sich nach Absprache mit Verband und seinem Verein FC Barcelona, noch schonen darf, waren alle Leistungsträger dabei und blieben unverletzt.

Was sie von der plötzlichen Schatzsuche hielten, ist nicht bekannt.

Maradona als Nationaltrainer - geht das gut? Zum Forum ? jetzt mitdiskutierenZurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel