vergrößernverkleinern
Spekulationen beendet: Beckham kehrt im März 2009 definitiv zu den L.A. Galaxy zurück © imago

David Beckham schließt ein längerfristiges Engagement beim AC Mailand definitiv aus. Die internationalen Splitter.

München - Zwei Monate - und nicht länger.

David Beckham schließt ein längerfristiges Engagement beim AC Mailand über seinen zwei Monate dauernden Vertrag hinweg definitiv aus.

Sein Sprecher Simon Oliveira versicherte, dass der Engländer im März 2009 wie vereinbart zu den Los Angeles Galaxy zurückkehren werde.

Damit sind die zuletzt angeheizten Spekulationen über eine Ausweitung des Kurzzeitvertrags vom Tisch.

"Die Laufzeit beläuft sich auf zwei Monate. Ende der Diskussion", stellte Oliveira klar.

Start im Januar 2009

Beckham hatte sich vor knapp zwei Wochen mit dem AC Mailand auf ein Engagement von Anfang Januar 2009 bis Anfang März 2009 zur Überbrückung der spielfreien Zeit in der amerikanischen Profiliga geeinigt.

"Er ist ein großer Champion. Ich hoffe, er wird glücklich bei uns", hatte der brasilianische Superstar Ronaldinho den Wechsel sofort begrüßt.

Sport1.de hat weitere Nachrichten aus den internationalen Ligen zusammengestellt:

Maradona weist Gerüchte zurück

Einen Tag, nachdem argentinische Medien spekulierten, Diego Maradona könnte schon vor seinem Länderspieldebüt als Trainer der "Gauchos" hinwerfen, hat der ehemalige Weltstar die Gerüchte dementiert.

"Ich habe nie daran gedacht zurückzutreten", sagte Maradona gegenüber der Website "tycsports". Auch Carlos Bilardo, Sportdirektor der argentinischen Nationalelf, beschwichtigt: "Er wird gegen Schottland sein Debüt geben."

"Er ist ein Leader-Typ", bekräftigt unterdessen auch Maradonas Weggefährte Bruno Giordano bei Sport1.de im Interview der Woche.

Grund für die Rücktrittsgerüchte war ein Streit mit Verbandschef Julio Grondona um den kommenden Co-Trainer.

Juve vorübergehend Zweiter

Rekordmeister Juventus Turin hat zumindest vorübergehend den zweiten Platz in der italienischen Serie A erobert (Ergebnisse der Serie A).

In der Auftaktpartie des 12. Spieltags siegte Juve mit 4:1 (2:0) gegen den Tabellensiebten FC Genua. Zdenek Grygera (6.), Amauri (26.) und Vincenzo Iaquinta (85.) trafen für Turin, hinzu kam ein Eigentor des Griechen Sokratis Papastathopoulos in der Nachspielzeit.

Für Genua war nur Liga-Toptorjäger Diego Milito mit seinem neuen Saisontreffer (89.) erfolgreich.

Zum Forum - jetzt mitdiskutierenZurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel