vergrößernverkleinern
Fabio Da Silva (r.) und Wayne Rooney erzielten Uniteds Tore © getty

Die "Red Devils" entscheiden ein hochklassiges Viertelfinale zu ihren Gunsten. Ein Arsenal-Spieler verletzt sich schwer.

Manchester - Premier-League-Tabellenführer Manchester United und die Bolton Wanderers haben im englischen Pokal das Halbfinale erreicht.

FA-Cup-Rekordgewinner ManUnited (11 Pokalsiege) setzte sich im Duell der Spitzenteams mit dem FC Arsenal aus London 2:0 (1:0) durch und darf damit weiter vom Double träumen.

Bolton siegte beim Ligapokal-Gewinner Birmingham City 3:2. (DATENCENTER: FA-Cup)

Fabio Da Silva brachte Manchester im Stadion Old Trafford nach 27 Minuten in Führung.

Djouro schwer verletzt vom Platz

Für die Entscheidung gegen die Gunners, die in der ewigen Siegerliste der weltweit ältesten Fußball-Trophäe mit zehn Triumphen den zweiten Platz belegen und die Platzherren kaum einmal in Verlegenheit bringen konnten, sorgte schon drei Minuten nach dem Seitenwechsel der englische Superstar Wayne Rooney.

Für Arsenal bedeutete die Niederlage nach dem Champions-League-Aus gegen den FC Barcelona nun innerhalb weniger Tage den zweiten Nackenschlag.

Zu allem Übel prallte Verteidiger Johan Djourou bei einer Rettungsaktion mit einem Mannschaftskollegen zusammen und zog sich eine Verletzung im Nackenbereich zu.

Der Schweizer Nationalspieler wurde lange behandelt und auf einer Trage vom Platz gebracht.

ManCity klar favorisiert

Die beiden verbleibenden Plätze in der Vorschlussrunde werden am Sonntag in den Begegnungen zwischen Stoke City und West Ham United sowie Manchester City und dem letzten Zweitliga-Vertreter FC Reading vergeben.

Zwischen den beiden Spielen erfolgt die Auslosung für das Semifinale (16./17. April). Das Endspiel findet am 14. Mai im Londoner Wembley-Stadion statt.

[kaltura id="0_kmyz1ejw" class="full_size" title="FA Cup ManUnited schaltet Arsenal aus"]

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel