vergrößernverkleinern
Hollands Flügelflitzer Arjen Robben spielt seit 2009 für den FC Bayern München © getty

In der Neuauflage des WM-Viertelfinales drängt die Selecao vergeblich auf ein Tor. Ein Chelsea-Mann sieht Rot, Elia wirbelt.

Goiania - Ein flottes Spiel, aber keine Tore boten Rekordweltmeister Brasilien und Vize-Champion Niederlande in einem Länderspiel am Samstag.

Die Selecao kam in Goiania nicht über ein 0:0 hinaus und verpasste damit die Revanche für die Viertelfinal-Niederlage gegen Oranje bei der WM 2010 in Südafrika.

Die Niederländer von Trainer Bert van Marwijk, der Bayern Münchens Star Arjen Robben und Joris Mathijsen in der Startformation aufgeboten hatte, erspielten sich gute Torchancen.

Krul rettet sein Team mehrmals

Dennoch mussten sich aber auch mehrfach bei Torhüter Tim Krul bedanken, der vor allem gegen Brasiliens starken Stürmer und Publikumsliebling Neymar auf dem Posten war.

Bei der Elftal wurden Mathijsens HSV-Kollegen Eljero Elia, der Schalker Klaas-Jan Huntelaar und der Stuttgarter Khalid Boulahrouz in der zweiten Halbzeit eingewechselt.

Besonders der junge Hamburger brachte Schwung ins Spiel und sorgte auf den Flügeln für Wirbel.

Ramires muss vom Platz

In der Schlussphase mussten die Gastgeber in Unterzahl auskommen, nachdem Chelsea-Akteur Ramires nach einem Foul gegen Robben die Gelb-Rote Karte gesehen hatte.

Die harte Aktion gefiel dem kreativen Mann des FC Bayern überhaupt nicht, seinem Frust über das Foul folgte der Platzverweis für Ramires.

[kaltura id="0_awm9na5i" class="full_size" title="Die Highlights vom Spiel"]

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel