vergrößernverkleinern
Brasiliens Kapitän Lucio stand bis 2009 beim FC Bayern unter Vertrag © getty

Nach Argentinien kommt auch Brasilien zu Beginn der Copa America nicht in Schwung. Venezuela trotz der Selecao ein Remis ab.

La Plata - Titelverteidiger Brasilien ist mit einem müden 0:0 gegen Venezuela in die Copa America in Argentinien gestartet (bis zum 24. Juli LIVE im TV bei SPORT1 und SPORT1+).

Die stark verjüngte Selecao bestimmte im Stadion Ciudad von La Plata zwar die Begegnung, brachte den Ball aber nicht im Tor unter.

Zuvor war schon Rivale Argentinien zum Auftakt nicht über ein 1:1 gegen Bolivien hinausgekommen (Highlights im Video).

Vor 45.000 Zuschauern zog sich Venezuela mit den Bundesliga-Profis Juan Arango (Mönchengladbach) und Tomas Rincon (Hamburg) von Beginn an weit in die eigene Hälfte zurück.

Pato trifft die Latte

Brasilien fand kaum eine Lücke, die wenigen Chancen blieben ungenutzt.

So traf Alexandre Pato vom AC Mailand aus elf Metern nur die Latte (27. ), wenig später vergab auch Klubkollege Robinho (38.) aus guter Position.

Venezuelas beste Gelegenheit vergab Arango bei einem Linksschuss aus 14 Metern (73.).

Chance auf den Hattrick

In der zweiten Partie der Gruppe B stehen sich im Anschluss Paraguay und Ecuador gegenüber (DATENCENTER: Copa America).

Brasilien kann in Argentinien als erste Mannschaft zum dritten Mal in Folge die Copa America gewinnen.

[kaltura id="0_ga69fj8h" class="full_size" title="Kolumbien siegt dank Ramos"]

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel