vergrößernverkleinern
Madrid hat Interesse an Mancini (l.), Mourinho will Adriano (r.) nicht mehr © getty

Madrid hat zwölf Punkte Rückstand auf den FC Barcelona. Doch Real will noch einmal angreifen, auch auf dem Transfermarkt.

Von Kristof Reitemeyer

Madrid - Der Trainerwechsel hat bei Real Madrid auch die Transferpläne für den Winter durcheinander geworfen.

Der amtierende spanische Meister sucht dringend Verstärkungen für sein Mittelfeld.

Die Sportzeitung "Marca" berichtet, Madrid habe bereits starkes Interesse am Brasilianer Amantino Mancini von Inter Mailand bekundet.

Mancinis Marktwert liegt bei geschätzten 20 Millionen Euro. Dafür ist er im Mittelfeld vielseitig einsetzbar.

Young zu teuer?

Eine weitere Option wäre Ashley Young. Der 23-jährige steht bei Aston Villa unter Vertrag und ist für Trainer Juande Ramos Wunschkandidat Nummer eins.

Probleme gibt es hier allerdings, da sich der Vorstand unsicher zeigt, die bis zu 30 Millionen Euro Ablöse für Young aufzubringen.

Ramos will Pavlyuchenko

Nebenbei scheint Real allerdings auch ein einer Verpflichtung eines weiteren Stürmers interessiert zu sein. Neben Klaas-Jan Huntelaar, der bereits bei Madrid unterschrieben hat, soll nun auch Roman Pawljutschenko nach Spanien wechseln.

Der Mittelstürmer hat bereits bei Tottenham Hotspur unter Ramos gespielt und zeigt sich durchaus bereit, ihm nach Madrid zu folgen.

"Ich werde wechseln, wenn Real mir ein Angebot macht", erklärte der russische Nationalstürmer, "Madrid ist mein Lieblingsverein in ganz Europa und ich verfolge Spaniens Fußball sehr intensiv."

Mourinho rät Adriano zu Wechsel

In Italien sind die Tage von Brasiliens Nationalstürmer Adriano bei Inter Mailand wohl bereits gezählt. Nach den jüngsten Eskapaden rät Inter-Coach Jose Mourinho zu einem Wechsel.

"Sein Ansehen ist angekratzt", erklärte Mourinho. "Wäre ich Adriano, würde ich mir Gedanken machen, ob ein Wechsel nicht besser wäre."

Zwar würde man den Starstürmer nicht "für zwei Euro gehen lassen", aber bei einem guten Zeitpunkt für beide Parteien, wäre man durchaus bereit den 26-jährigen ziehen zu lassen.

Diarra vor Wechsel

Ein Wechsel des französischen Nationalspielers Lassana Diarra steht anscheinend unmittelbar bevor. Wohin es den defensiven Mittelfeldspieler zieht, ist allerdings noch unklar.

Neben Real Madrid gilt Tottenham als heißer Interessent. Wie die englische Zeitung "The Guardian" berichtet, habe sich Diarra bereits mit Manchester City auf einen 20-Millionen Euro Deal geeinigt.

Diarra hatte bereits öfter durchblicken lassen, dass er den FC Portsmouth bei einem guten Angebot verlassen würde. Eine Klausel in seinem Vertrag würde ihm dies ermöglichen.

Schuster bald in England?

Bernd Schuster kann derweil seine Zukunft im Fußball planen. Neben ZSKA Moskau ergab sich für den deutschen eine weitere Alternative in der Premier League.

Der FC Sunderland ist nach dem Rücktritt von Roy Keane auf Trainersuche. Nach seinen 18 Monaten bei Real Madrid gilt Schuster als Favorit für den Posten.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel