vergrößernverkleinern
Kürzlich UEFA-Cup-Gegner, bald Teamkollegen? Diego (r) und Inters Sulley Muntari © getty

Auch Inter hat wohl ein Auge auf Werders Diego geworfen. Einen brasilianischen "Problemfall" wollen die Mailänder dagegen loswerden.

München - Die Spekulationen um die sportliche Zukunft von Werder Bremens Diego schießen immer heftiger ins Kraut:

Laut der Sportzeitung "Corriere dello Sport" hat nun auch Inter Mailand die Fühler nach dem Spielmacher (Porträt) ausgestreckt. Vor allem Jose Mourinho soll beim 16-fachen italienischen Meister locken

Hintergrund: Der Trainer plant angeblich, Inters 4-3-3-System auf ein 4-4-2 umstellen. Dafür unabingbar: Der Kauf eines Spielmachers mit Torgefahr ? wie eben Diego.

Interessiert an dem brasilianischen Nationalspieler (48 Länderspiele, zehn Tore), in Bremen noch bis Sommer 2011 unter Vertrag und auf einen Marktwert von knapp über 20 Millionen Euro geschätzt, sind angeblich auch die Inter-Rivalen Florenz und Juventus Turin - sowie Real Madrid.

Adriano vorm Abflug

Der spanische Radiosender Onda Cero vermeldete, Diego habe im Anschluss an die Olympischen Spiele in Peking bereits einen Vorvertrag beim spanischen Meister unterschrieben. Das soll Diegos Agent ausgeplaudert haben, als der FC Valencia sich nach einer möglichen Verpflichtung erkundigte.

Sollte Bremens Brasilianer jedoch tatsächlich zu Inter gehen, könnte er mit seinem Landsmann Adriano nicht mehr zusammenwirken: Der Stürmerstar soll zurück in seine Heimat an Flamengo Rio de Janeiro ausgeliehen werden.

Adriano (Spielerporträt) hält sich nach einer Verletzung in Brasilien auf und soll nicht wie ursprünglich geplant am 2. Januar nach Mailand zurückkehren.

Mourinho rät zum Wechsel

Der Manager des Angreifers, Gilmar Rinaldi, arbeite derzeit daran, mit dem brasilianischen Klub eine Einigung zu erzielen. Trainer Mourinho hatte dem 26-Jährigen bereits vor einigen Tagen zu einem Wechsel geraten: "Wäre ich Adriano, würde ich mir Gedanken machen, ob ein Wechsel nicht besser wäre."

Der in der Vorsaison wegen mangelnder Fitness und einigen Ausschweifungen an Sao Paolo ausgeliehene Angreifer war vor zwei Wochen wegen einer Muskelverletzung vorzeitig nach Brasilien abgereist. Adriano hat in der Serie A 44 Tore in 103 Spielen erzielt.

Sport1.de hat weitere Transfernews aus den internationalen Ligen:

Roma schielt auf van Nistelrooy

Neben Lukas Podolski (AS Rom an Podolski dran?) soll der AS Rom auch an einem ganz großen im Weltfußball interessiert sein.

Der niederländische Stürmerstar Ruud van Nistelrooy vom spanischen Meister Real Madrid ist in den Fokus des italienischen Vizemeisters gerückt. Der 32-Jährige laboriert derzeit an einer Knieverletzung und wird in dieser Saison nicht mehr zum Einsatz kommen.

Real hat als Ersatz van Nistelrooys Landsmann Klaas-Jan Huntelaar verpflichtet. "Van Gol", der sechs Millionen Euro pro Jahr in Madrid verdient, ist noch bis 2010 an die Königlichen gebunden.

Neuer Keeper für Mallorca

Real Mallorca hat sich mit Torhüter Dudu Aouate von Konkurrent Deportivo La Coruna verstärkt. Wie die spanische Sporttageszeitung "Marca" berichtet soll der israelische Keeper auf der Ferieninsel einen Kontrakt bis zum Jahr 2011 unterzeichnen.

Mallorca steht nach 16 Spieltagen in der Primera Division nur auf Tabellenplatz 17 (DATENCENTER: Primera Division).

Aouate soll im Abstiegskampf der wackligen efensive Halt geben. Mit 29 Gegentoren haben die Mallorquiner die drittschlechteste Verteidigung der Liga.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel