vergrößernverkleinern
Jetzt auf einer Stufe: Raul (l.) und Real-Ikone Alfredo Di Stefano © imago

Der Real-Stürmer stellt den Tor-Rekord von Alfredo Di Stefano ein - und verkürzt Madrids Rückstand auf Spitzenreiter Barcelona.

Numancia - Der ehemalige spanische Nationalspieler Raul hat den Uralt-Torrekord von Alfredo Di Stefano beim spanischen Meister Real Madrid eingestellt.

Der 31-jährige Angreifer war beim 2:0-Erfolg der Königlichen bei CD Numancia in der 48. Minute per Abstauber nach seinem Schuss von Gonzalo Higuain erfolgreich und stockte sein Trefferkonto bei den Madrilenen auf 307 auf.

"Ich bin überzeugt davon, dass Raul 400 oder 450 Tore für Real schießen kann, er ist noch sehr jung. Er kann spielen, bis er 37 oder 38 Jahre alt ist", meinte Di Stefano, heute Real-Ehrenpräsident.

Raul selbst, der 1994 als 17-Jähriger für Real debütierte, meinte: "Es erfüllt mich mit Stolz, dass ich Di Stefano eingeholt habe. Ich hoffe, ich kann ihn auch überflügeln. Ich stehe in der Schuld aller Trainer, die ich hatte, und aller Mitspieler, die mir geholfen haben, dahin zu kommen, wo ich jetzt bin."

"Das sagt eigentlich alles"

Und die Bilanz Rauls ist beachtlich: Er holte mit Real dreimal die Champions League (1998, 2000, 2002) und fünfmal die spanische Meisterschaft (1995, 1997, 2001, 2003 und 2007). In der Primera Division war er zudem 1999 und 2001 Top-Torjäger.

"Di Stefano war einer der größten Spieler überhaupt. Seinen Rekord einzustellen, das sagt eigentlich alles", kommentierte Real-Coach Juande Ramos.

"Er ist ein Mannschaftsspieler und hat heute wieder das erste Tor erzielt, dieses hat uns sehr geholfen, das Spiel zu gewinnen."

Für die Entscheidung nach Rauls Führung sorgte der Niederländer Arjen Robben (56.), in der 79. Minute flog Reals Fernando Gago per Gelb-Roter Karte vom Platz.

Sechster Sieg in Serie

Durch den Dreier in Numancia beträgt der Rückstand von Real auf Tabellenführer FC Barcelona, der am Sonntag bei Racing Santander antrat, am Samstag nur noch neun Punkte.

Für die Madrilenen war es der sechste Sieg in Folge seit dem 0:2 bei Barca am 13. Dezember vergangenen Jahres - Ramos' Ligadebüt für Real nach der Entlassung seines Vorgängers Bernd Schuster.

Im zweiten Samstagspiel bezwang Athletic Bilbao den FC Malaga mit 3:2. Francisco Yeste (37.), Fernando Llorente (71.) und Markel Susaeta (86.) schossen die Treffer der Basken. Für die Gästen waren Albert Luque (3.) und Lolo (63.) erfolgreich.

Spanien, 21. Spieltag:

Racing Santander - FC Barcelona (JETZT LIVESCORES)

Barca ist seit zehn Partien gegen Racing ungeschlagen, dabei gab es sieben Siege. Im Hinspiel in Barcelona trennten sich beide Teams 1:1.

Der Tabellenführer gewann zuletzt achtmal in Folge und ist seit nunmehr 19 Partien unbesiegt.

[image id="3a4d7fa3-6677-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel