vergrößernverkleinern
Michael Ballack (l.) zeigte gegen Portsmouth 38 Minuten lang eine gute Leistung © getty

Englands Vizemeister feiert im ersten Saisonspiel einen klaren Sieg. In die Freude mischt sich Michael Ballacks Verletzung.

Von Thorsten Mesch

München/London - Perfekter Einstand für Luiz Felipe Scolari: Der portugiesische Trainer ist mit dem FC Chelsea mit einem 4:0 (3:0)-Sieg über den FC Portsmouth in die Saison gestartet.

Englands Vizemeister ist damit 83 Spiele in Folge an der Stamford Bridge ungeschlagen, doch entscheidender als diese Statistik war am Sonntag die Verletzung von Michael Ballack.

Aus mit Fußprellung

In der 38. Minute nahm Scolari Ballack vom Feld und brachte den Franzosen Florent Malouda. Ballack hatte sich eine Mittelfußprellung zugezogen und fehlt der deutschen Nationalmannschaft am Mittwoch beim Testspiel gegen Belgien.

Am Montag wird sich der Mittelfeldspieler einer Kernspintomographie unterziehen.

Kein guter Tag für Manchester-Klubs

Während Chelsea als erster Tabellenführer der neuen Saison grüßt, erwischte der Meister der Vorsaison keinen guten Start. Im Heimspiel gegen Newcastle United kam Manchester United nur zu einem 1:1 (1:1).

Obafemi Martins brachte die "Magpies" in der 22. Minute mit einem Kopfball in Führung. Zwei Minuten später erzielte Darren Fletcher den Ausgleich.

Manchester City kassierte bei Aston Villa eine 2:4-Niederlage. Mann des Spiels war Villa-Stürmer Gabriel Agbonlahor. Der gebürtige Birminghamer erzielte drei Treffer. Ex-Nationalspieler Dietmar Hamann kam bei den Gästen nicht zum Einsatz. Villa ist durch den Sieg Tabellenzweiter vor den Bolton Wanderers, die am Samstag 3:1 gegen Stoke City gewannen.

Führung vorbereitet

Chelseas Tore gegen den Pokalsieger erzielten Joe Cole (12.), Nicolas Anelka (26.), Frank Lampard (45.) und Deco (89.).

Ballack bereitete das erste Tor mit einem feinen Pass auf Cole vor, auch am zweiten Treffer war er beteiligt.

Chelsea spielte gegen Portsmouth ohne die verletzten Stürmer Didier Drogba und Andrej Schewtschenko. Auch Mittelfeldspieler Mickael Essien saß auf der Tribüne. Der Ghanaer soll leicht angeschlagen sein.

Nasri lässt Arsenal jubeln

Am Samstag hatte der französische Nachwuchsstar Samir Nasri beim Saisonauftakt der Premier League das erste Tor erzielt.

Der Neuzugang des 13-maligen Meisters FC Arsenal traf bei seinem Debüt auf der Insel in der 4. Minute zum 1:0 (0.0) der "Gunners" gegen West Bromwich Albion.

Der 21-Jährige war für eine Ablösesumme von 15 Millionen Euro von Olympique Marseille nach London gewechselt.

Das Team von Arsene Wenger hätte gegen den Aufsteiger bereits in der ersten halben Stunde einen Kantersieg herausspielen können, doch beste Möglichkeiten wurden reihenweise vergeben.

Huths Eigentor ohne Folgen

Während auch West Ham United (2:1 gegen Wigan) drei Punkte einfuhr, blieben zwei weitere Londoner Klubs am Samstag ohne Zähler:

Der FC Middlesbrough schickte Tottenham Hotspur mit einer 1:2-Niederlage zurück in die Hauptstadt. Dabei sorgte Nationalspieler Robert Huth mit einem Eigentor in der Schlussminute für den Anschlusstreffer der Spurs. Premier-League-Neuling Hull City gewann 2:1 gegen den FC Fulham, bei dem Moritz volz nicht zum Einsatz kam.

Liverpool siegt dank Torres

Englands Rekordmeister FC Liverpool gewann 1:0 beim FC Sunderland. Der Siegtreffer in einer schwachen Partie im Stadium of Light war eine Co-Produktion zweier Europameister: Fernando Torres traf nach Vorarbeit seines spanischen Landsmanns Xabi Alonso.

Robbie Keane, den Liverpool für umgerechnet 26 Millionen Euro von Tottenham verpflichtet hatte, wurde beim Stand von 0:0 ausgewechselt.

Santa Cruz trifft

Roque Santa Cruz kam mit den Blackburn Rovers zu einem 3:2-Sieg beim FC Everton.

Der Stürmer aus Paraguay erzielte in der 66. Minute den Treffer zum 2:2. Das Siegtor erzielte der Niederländer Andre Ooijer in der 90. Minute.

Der 1. Spieltag im Überblick:

Sonntag:

FC Chelsea - FC Portsmouth 4:0Tore: J. Cole (12.), Anelka (26.), Lampard (45., FE), Deco (89.)

Manchester United - Newcastle United 1:1Tore: 0:1 Martins (22.), 1:1 Fletcher (24.)

Aston Villa - Manchester City 4:2Tore: 1:0 Carew (47.), 1:1 Elano (64./Elfm.), 2:1/3:1/4:1 Agbonlahor (68./74./76.), 4:2 Corluka (90.)

Samstag:

FC Arsenal - West Bromwich Albion 1:0Tor: Nasri (4.)

Bolton Wanderers - Stoke City 3:1

Tore: 1:0 Steinsson (34.), 2:0 Davies (41.), 3:0 Elmander (45.), 3:1 Fuller (90.)

FC Everton - Blackburn Rovers 2:3

Tore: 0:1 Dunn (22.), 1:1 Arteta (45.), 2:1 Yakubu (64.), 2:2 Santa Cruz (66.), 2:3 Ooijer (90.)

Hull City - FC Fulham 2:1

Tore: 0:1 Seol (8.), 1:1 Geovanni (22.), 2:1 Folan (81.)

FC Middlesbrough - Tottenham Hotspur 2:1

Tore: 1:0 Wheater (71.), 2:0 Mido (86.), 2:1 Huth (90./ET)

West Ham United - Wigan Athletic 2:1

Tore: 1:0 Ashton (3.), 2:0 Ashton (10.), 2:1 Zaki (47.)

FC Sunderland - FC Liverpool 0:1Tor: Torres (83.)

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel