WM-Teilnehmer Nigeria hat sich beim Afrika-Cup die Chance auf das Viertelfinale erhalten.

Der zweimalige Turniersieger, bei dem der Hoffenheimer Chinedu Obasi in der Startelf stand, sicherte sich durch ein 1:0 (1:0) gegen Benin am zweiten Spieltag seine ersten drei Punkte und verbesserte sich zunächst auf den zweiten Rang hinter Titelverteidiger Ägypten, der am Abend auf Mosambik traf.

Die Super Eagles, die im ersten Gruppenspiel 1:3 gegen Ägypten verloren hatten, kamen durch einen verwandelten Handelfmeter von Ayegbeni (42.) zum Erfolg.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel