Rekordmeister Ägypten hat beim Afrika-Cup in Angola als zweites Team nach der Elfenbeinküste das Viertelfinale erreicht.

Der sechsmalige Titelträger um den Dortmunder Bundesliga-Profi Mohamed Zidan feierte in der Gruppe C mit 2:0 (0:0) gegen Mosambik seinen zweiten Sieg.

Ein Eigentor von Dario Khan (47.) und ein Treffer von Mohamed Gedo (81.) sicherten den Pharaonen vorzeitig Platz eins.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel