Nach dem verpassten Einzug ins Viertelfinale und dem abschließenden 0:3 gegen Nigeria ist auch die Zeit von Maart Nooij als Fußball-Nationaltrainer Mosambiks beendet.

Der Vertrag des Niederländers, der ohnehin am 30. Januar ausgelaufen wäre, wird nicht verlängert. Das teilte Verbandspräsident Feizal Sidat am Miitwoch mit.

Nooij hatte den Posten im Februar 2007 übernommen und das Team zum Afrika-Cup geführt. Dort reichte es nur für ein Remis gegen Benin und den letzten Platz in der Gruppe C.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel