Kamerun mit Topstar Samuel Eto'o sowie Außenseiter Sambia haben als letzte Teams das Viertelfinale des Afrika-Cups in Angola erreicht.

Kamerun mit den in Deutschland spielenden Mohamadou Idrissou (SC Freiburg) und Georges Mandjeck (VfB Stuttgart) reichte in Lubango ein 2:2 (0:1) gegen Tunesien, um Platz zwei in Gruppe D zu erobern.

Den Gruppensieg sicherte sich der vorherige Letzte Sambia mit Chris Katongo vom Zweitligisten Arminia Bielefeld durch ein 2:1 (1:0) in Benguela gegen den bisherigen Spitzenreiter Gabun.

Im Viertelfinale spielt Sambia nun gegen Nigeria, Kamerun muss in einer Neuauflage des Finals von vor zwei Jahren gegen Titelverteidiger Ägypten antreten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel