Eigentor, Traumtor, Skandaltor: Der neue afrikanische Rekord-Nationalspieler Ahmed Hassan hat Titelverteidiger Ägypten ins Halbfinale des Afrika-Cups geschossen und die Titelträume von Kamerun mit Superstar Eto'o und dem Freiburger Mahammadou Idrissou jäh zerstört.

In der Neuauflage des letzten Finales gewannen die Ägypter, die auch im 16. Turnierspiel in Folge ohne Niederlage bleiben, 3:1 (1:1, 1:1) nach Verlängerung.

Das zweite Halbfinale bestreitet der deutsche WM-Gruppengegner Ghana ebenfalls am Donnerstag (17.00 Uhr) gegen den Sieger der Partie zwischen Sambia und Nigeria, die am Montagabend das letzte Viertelfinale bestritten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel