Der deutsche Trainer Gernot Rohr hat beim Afrika-Cup mit Co-Gastgeber Gabun den Einzug ins Halbfinale verpasst. Gegen Mali verlor das Team des 58-Jährigen mit 4:5 im Elfmeterschießen (1:1, 0:0) und verpasste den größten Erfolg der Verbandsgeschichte.

Eric Mouloungi brachte Gabun in der 54. Minute in Führung. Sieben Minuten vor dem Schlusspfiff glich Cheick Diabate (83.) für die Gäste aus. Den entscheidenden Elfmeter für Mali verwandelte Seydou Keita von Champions-League-Sieger FC Barcelona.

Stürmer Garra Dembele (SC Freiburg) saß bei Mali nur auf der Bank.

Im Halbfinale treffen die "Adler" am Mittwoch (20 Uhr) in Libreville auf Turnierfavorit Elfenbeinküste, der im Viertelfinale Äquatorialguinea souverän 3:0 besiegt hatte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel