Österreich hat zum Auftakt der WM-Qualifikation in Gruppe 7 für eine faustdicke Überraschung gesorgt.

Mit dem neuen Trainer Karel Brückner feierte das Alpenland einen 3:1 (2:0)-Erfolg gegen Vize-Weltmeister Frankreich. Für den EM-Gastgeber trafen Marc Janko (8.) und Rene Aufhauser (43.) zu einer beruhigenden 2:0-Halbzeitführung. Sidney Govou (60.) schoss das Anschlusstor, ehe Kapitän Andreas Ivanschitz (72.) per Foulelfmeter den Endstand besorgte.

Rumänien verlor ebenfalls überraschend 0:3 gegen Litauen, Serbien bezwang die Färöer 2:0.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel