Josef Hickersberger sieht sich wenige Monate nach seinem Rücktritt als österreichischer Nationaltrainer wieder für neue Aufgaben bereit.

"Ich bin noch nicht pensionsreif", erklärte der 60-Jährige und kündigte an, "noch ein paar Jahre im Fußball zu arbeiten". Konkrete Angebote liegen aber noch nicht vor.

"Ich bin derzeit in Warteposition, und das kann interessant sein", so Hickersberger, der sich über die jüngsten Erfolge seines ehemaligen Teams unter Nachfolger Karel Brückner erfreut zeigt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel