Der türkische Nationaltrainer Fatih Terim hat Mittelfeldspieler Turgay Bahadir von Kayserispor für die WM-Qualifikationsspiele gegen Bosnien-Herzegowina und Estland in den Kader berufen.

Der gebürtige Wiener besitzt neben der österreichischen Staatsbürgerschaft auch die türkische. Bei einem Einsatz für die Türkei wäre er fortan nicht mehr für Österreich spielberechtigt.

Der 24-Jährige spielte in Österreich schon für den FC Vienna, Rapid Wien, Austria Lustenau und den SC Schwanenstadt. Dazu war er auch für die U 21 Österreichs aktiv.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel