Das WM-Qualifikationsspiel der österreichischen Nationalmannschaft auf den Färöer Inseln droht vom Winde verweht zu werden.

Aufgrund des schlechten Wetters konnte das Flugzeug mit den slowenischen Schiedsrichtern an Bord nicht landen und musste nach Kopenhagen zurückkehren, um auf eine Verbesserung des Wetters zu warten.

Bei einer schnellen Auflockerung könnte das Spiel noch wie angesetzt am Samstagabend stattfinden. Ansonsten muss es verlegt werden. Die FIFA hofft, die Partie am Sonntag anpfeifen zu können.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel