Rapid Wien hat den inoffiziellen österreichischen Supercup gewonnen. Beim Amateur-Pokalsieger SV Horn setzte sich der Meister am Mittwochabend standesgemäß mit 7:1 (3:1) durch.

Dabei waren die Hauptstädter zunächst sogar in Rückstand geraten, drehten die Partie jedoch noch - und das, obwohl zur Halbzeit die komplette Mannschaft ausgewechselt wurde.

Die Stürmer Stefan Maierhofer und Nikica Jelavic trafen jeweils doppelt, außerdem trugen sich noch Veli Kavlak, Christopher Trimmel und Georg Harding in die Torschützenliste ein.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel