Sasa Ilic hat bei Red Bull Salzburg keine Zukunft mehr.

Der serbische Regisseur darf nur noch bei den Red Bull Juniors trainieren, nachdem das Verhältnis zu Trainer Co Adriaanse nicht mehr zu kitten war.

"Wenn ein Spieler nicht mehr zufrieden ist, dann ist die Situation so besser. Denn sonst hat er nur negativen Einfluss auf die Gruppe", begründete Adriaanse die Aussortierung des Spielmachers.

Ilic, der im Sommer 2007 für etwa 900.000 Euro von Galatasaray Istanbul kam, hat in Salzburg noch einen Vertrag bis 2010.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel