In Nachholspiel der 13. Runde trennten sich Austria Kärnten und Rapid Wien nach einem sehenswerten Schlagabtausch mit 3:3.

Trotz einer Roten Karte für Abwehrchef Chaile nach zwölf Minuten gingen die Hausherren in Unterzahl durch Wolf in Führung.

Praktisch im Gegenzug gelang der Ausgleichstreffer. Maierhofer schoss den Meister noch vor der Pause in Führung, Prawda traf zum 2:2. Hofmann brachte Grün-weiß wieder in Front, Bukva sorgte für den Endstand.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel