Der LASK Linz muss bis Jahresende auf Markus Weissenberger verzichten. Der frühere Bundesligaspieler zog sich im Training einen Bruch des Mittelfußknochens zu.

Der Mittelfeldmann wird damit zwei Monate pausieren müssen, sollte aber laut Teamarzt Milan Toljan im Januar wieder ins Mannschaftstraining des Tabellen-Siebten einsteigen können.

Ob eine Operation nötig ist, entscheidet sich kommende Woche. "Es kommt darauf an, ob sich die Fraktur verschiebt. Wenn nicht, dann kann ich ihm die Operation ersparen", so Toljan.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel