Der 2:0-Erfolg von Austria Wien über Stadtrivale Rapid im heimischen Franz-Horr-Stadion wurde von Ausschreitungen überschattet.

Vor dem Anpfiff kam es zu gewaltsamen Auseinandersetzungen bei denen drei Polizisten durch Knallkörper und Raketen verletzt wurden. Die Vertreter beider Lager appellierten bereits im Vorfeld an die Fans, sich vernünftig zu verhalten, um eine Verlegung der Partie in das Ernst-Happel-Stadion zu vermeiden.

Der erneute Eklat könnte dazu führen, dass das Derby nur noch im Prater-Stadion stattfindet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel