Klaus Allofs will im Fall Martin Harnik Klarheiten schaffen.

"In den nächsten Tagen werden wir über Martins Situation reden. Dabei geht es um eine Ausleihe, nicht um einen Verkauf", soll der 15-malige österreichische Nationalspieler in einem anderen Klub Spielpraxis bekommen.

"Wir schätzen hoch ein", schließt der Sportdirektor von Werder Bremen in der "Bild" einen Verkauf des Stürmers aus.

Der 21-Jährige, dessen Vertrag im Sommer 2010 ausläuft, wird mit Arminia Bielefeld, dem 1. FC Köln und Eintracht Frankfurt in Verbindung gebracht.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel