Der Österreichische Fußball-Bund (ÖFB) hat gegen zwei frühere Profis verbandsrechtliche Verfahren wegen des Verdachts der Spielmanipulation eingeleitet.

Die namentlich nicht genannten Fußballer sind heute in Amateurligen im Einsatz. Einer wurde sofort suspendiert, teilte der ÖFB am Freitag mit.

Grundlage der Verfahren sind mehr als dreijährige Ermittlungen des österreichischen Bundeskriminalamtes.

Angaben zu den betroffenen Personen oder Vereinen wurden nicht gemacht.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel