vergrößernverkleinern
Steven Gerrard absolvierte gegen Aston sein 234 Premier-League-Spiel © getty

Der FC Liverpool verliert auch gegen Aston Villa und kann einen Fehlstart nicht wegdiskutieren. Rafael Benitez ist stocksauer.

London - Der FC Liverpool bleibt in der englischen Premier League weiter hinter seinen Erwartungen zurück.

Zum Abschluss des dritten Spieltages unterlagen die "Reds" vor heimischer Kulisse Aston Villa 1:3 (0:2) durch ein Eigentor von Lucas (34.) sowie Treffer von Curtis Davies (45.) und Ashley Young (75., Elfmeter).

Den zwischenzeitlichen Anschluss erzielte Fernando Torres (72.).

Es war Liverpools erste Heimniederlage seit Dezember 2007 und bereits die zweite Niederlage im dritten Saisonspiel.

Nach der Auftaktniederlage bei Tottenham Hotspur (1:2) hatte Liverpool am vergangenen Mittwoch einen Heimerfolg gegen Stoke City (4:0) eingefahren.

Rafael Benitez packt Spieler an der Ehre

Liverpools Trainer Rafael Benitez war am Montagabend entsprechend bedient.

Er sagte: "Es liegt jetzt an der Mannschaft sich zu verbessern, auch die Führungsspieler müssen Verantwortung übernehmen und uns nun voranbringen."

Gestandene Profis wie Gerrard oder Champions-League-Sieger Jamie Carragher hatten gegen Aston einen ganz schwachen Tag erwischt, was den Gästen ihren ersten Sieg an der Anfield Road seit acht Jahren erleichterte.

Mit drei Punkten aus drei Spielen rangiert Liverpool nur auf dem zehnten Tabellenplatz. (DATENCENTER: Premier League)

Viele Fehler nach dem Eigentor

Benitez analysierte die Heimpleite so:

"In den ersten 20 Minuten haben wir uns viele Chancen erarbeitet und gut gespielt. Nach dem Eigentor haben wir aber angefangen mehr Fehler zu machen."

Außerdem habe Villa exzellent mit Kontern agiert. Und der Spanier lobte Astons Keeper Brad Friedel. "Er hat einige tolle Paraden gezeigt. Doch dann müssen wir eben noch mehr Chancen kreieren".

Gerrard geht überhart zur Sache

Ein Eigentor des brasilianischen Mittelfeldspielers Lucas hatte die Platzherren auf die Verliererstraße gebracht, endgültig geschlagen war Liverpool nach einem von Ashley Young verwandelten Foulelfmeter (75.).

Vorausgegangen war eine überflüssige und überharte Attacke von Kapitän Steven Gerrard gegen Nigel Reo-Coker.

Auch diese Aktion schmeckte Benitz gar nicht:

Woronin ohne Fortune

Andrej Woronin konnte das Blatt ebenfalls nicht mehr wenden. Der in der vergangenen Saison an Hertha BSC ausgeliehene Stürmer wurde in der 66. Minute für den Unglücksraben Lucas eingewechselt, blieb aber erfolglos.

Gleiches galt für den niederländischen Nationalspieler Ryan Babel, den Benitez in der Schlussviertelstunde noch auf das Spielfeld brachte.

Der 18-malige englische Meister will und muss nun in der nächsten Partie am Samstag bei den bislang noch punktlosen Bolton Wanderers die Kurve kriegen.

Benitez sarkastisch: "Wenn man ein Spiel verloren hat, muss man eigentlich nur eine Sache ändern - das nächste Match einfach gewinnen." Nur im internen Stadtduell liegen

die 'Reds' derzeit vorne: Lokalrivale FC Everton steht derzeit auf dem 20. und letzten Tabellenplatz."

Der 3. Spieltag im Überblick

Liverpool - Aston Villa 1:3Tore: 0:1 Lucas (Eigentor, 34.), 0:2 Davies (45.), 1:2 Fernando Torres (72.), 1:3 Ashley Young (75., Elfmeter).

FC Arsenal - FC Portsmouth 4:1Tore: 1:0 Diaby (18.), 2:0 Diaby (21.), 2:1 Kaboul (37.), 3:1 Gallas (51.), 4:1 Ramsey (68.)

Birmingham City - Stoke City 0:0

Hull City - Bolton Wanderers 1:0Tor: 1:0 Ghilas (61.)

Manchester City - Wolverhampton Wanderers 1:0Tor: 1:0 Adebayor (17.)

AFC Sunderland - Blackburn Rovers 2:1Tore: 0:1 Givet (21.), 1:1 Jones(32.), 2:1 Jones (53.)

Wigan Athletic - Manchester United 0:5Tore: 0:1 Rooney (56.), 0:2 Berbatov (58.), 0:3 Rooney (65.), 0:4 Owen (85.), 0:5 Nani (90.)

West Ham United - Tottenham 1:2Tore: 1:0 Cole (49.), 1:1 Defoe (54.), 1:2 Lennon (79.)

FC Burnley - FC Everton 1:0Tor: 1:0 Wade Elliot (34.)

FC Fulham - FC Chelsea 0:2Tore: 0:1 Drogba (39.), 0:2 Anelka (76.)

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel