vergrößernverkleinern
Chelseas Star-Angreifer Didier Drogba markiert gegen Fulham den Ausgleich © getty

Der Ballack-Klub liegt gegen Fulham lang in Rückstand, wendet dann aber in kürzester Zeit das Blatt, um die Spitze zu sichern.

München - So irrsinnig kann Fußball sein, so grausam kann Fußball sein.

Über eine Stunde lang sah im Westlondoner Derby alles nach dem nächsten Rückschlag für den FC Chelsea im englischen Meisterschaftskampf aus. Doch dann drehte sich in nur zwei Minuten - genauer gesagt 138 Sekunden - alles.

Ein Treffer von Didier Drogba, ein Eigentor von Unglücksrabe Chris Smalling: Und aus einer drohenden 0:1-Niederlage wurde binnen zwei Minuten ein 2:1-Sieg für den Klub von Michael Ballack.

Die Blues verhinderten damit im Stil einer Meistermannschaft einen möglichen Verlust der Tabellenspitze .

Ballack unauffällig

Stattdessen baute Chelsea den Vorsprung auf den zweitplatzierten Meister Manchester United Manchester zwischenzeitlich wieder auf fünf Punkte aus (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle).

Anders als gegen Birmingham, als er erst fünf Minuten vor dem Ende eingewechselt wurde, stand Michael Ballack vor 41.805 Zuschauern an der Stamford Bridge wieder von Beginn an auf dem Feld, blieb aber unauffällig.

Der Arbeitstag begann allerdings für die Mannschaft von Teammanager Carlo Ancelotti mit einem Schock, als Zoltan Gera nach nur dreieinhalb Minuten die Führung für die Gäste aus Fulham erzielte.

Paul Konchesky war auf links völlig frei zur Flanke gekommen, auch die Innenverteidigung sah bei der Kopfballweitergabe von Bobby Zamora auf seinen ungarischen Teamkollegen nicht gut aus.

Unglücksrabe Smalling

Wie schon beim 0:0 bei Birmingham City am "Boxing Day" liefen die Stars aus Chelsea lange vergeblich gegen die gegnerische Abwehr an, die von Roy Hodgson taktisch gut aufgestellt war 188005(DIASHOW: Die Bilder des "Boxing Day").

Chelsea suchte lange vergeblich nach einer wirkungsvollen Rezeptur gegen die disziplinierten Fulhamer - ehe sich dann ein Wechsel Ancelottis auszahlte.

Branislav Ivanovic - kurz zuvor für den wirkungslosen Paulo Ferreira ins Spiel gekommen - schlug in der 73. Minute eine punktgenaue Flanke auf Drogba, der mit seinem 14. Saisontor ausglich.

Zwei Minuten später war Fulhams junger Startelf-Debütant Smalling der Unglücksrabe: Ein schon verfehlter Schuss des ebenfalls eingewechselten Daniel Sturridge prallte von ihm ins Netz ab.

Niederlage für Huth

Chelsea hat nun wieder Luft an der Tabellenspitze, die Konkurrenten Manchester (gegen Wigan Atletic) und FC Arsenal (beim FC Portsmouth) spielen erst am Mittwoch (ab 20.45 Uhr LIVESCORES).

Der zweite deutsche Legionär neben Michael Ballack musste eine weitere Enttäuschung hinnehmen.

Robert Huth verlor mit Stoke City 0:1 (0:0) gegen Birmingham. Das Tor für die Gäste erzielte Cameron Jerome (50.). Stoke liegt mit weiterhin 21 Punkten im Tabellenmittelfeld.

"Spurs" bezwingen West Ham

Der kroatische Nationalspieler Luka Modric und der englische Internationale Jermain Defoe haben Tottenham Hotspur unterdessen zum 2:0 (1:0)-Sieg im Londoner Derby gegen West Ham United geschossen.

Mittelfeldspieler Modric war in der elften Minute für die Spurs erfolgreich. Für den Endstand sorgte Defoe in der 81. Minute mit seinem 14. Saisontreffer. Tottenham verbesserte sich in der Tabelle durch den elften Saisonsieg mit 37 Punkten zunächst auf den vierten Platz. Die Hammers rangieren mit 18 Zählern tief im Tabellenkeller.

Aus dem hat sich Ex-Meister FC Everton mit einem 2:0 (0:0) gegen den FC Burnley wieder etwas herausgearbeitet.

City hat Champions League im Blick

Den zweiten Sieg im zweiten Spiel auf der Insel feierte Teammanager Roberto Mancini mit Manchester City.

Dem 2:0 am Boxing Day gegen Stoke folgte für die Citizens nunmehr ein 3:0 (1:0) bei den Wolverhampton Wanderers durch die Tore von Carlos Tevez (33., 86.) und den eingewechselten Javier Garrido (69.).

Mit 35 Punkten ist Manchester, das Mancini als Nachfolger für Mark Hughes verpflichtet hatte, wieder an den Champions-League-Plätzen dran.

Der Spieltag im Stenogramm:

Wolverhampton - Manchester City 0:3Tore: 0:1 Tevez (33.), 0:2 Garrido (69.), 0:3 Tevez (86.)

Blackburn Rov. - Sunderland 2:2Tore: 0:1 Bent (52.), 1:1 Pedersen (53.), 1:2 Bent (65.), 2:2 Diouf (77.)

FC Chelsea - FC Fulham 2:1Tore: 0:1 Gera (4.), 1:1 Drogba (73.), 2:1 Smalling (75./ET)

FC Everton - FC Burnley 2:0Tore: 1:0 Vaughan (83.), 2:0 Pienaar (90.)Gelb-Rot: Jordan (62./Burnley)

Stoke City - Birmingham City 0:1Tor: 0:1 Jerome (50.)

Tottenham Hotspur - West Ham Utd. 2:0Tore: 1:0 Modric (11.), 2:0 Defoe (81.)

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel