vergrößernverkleinern
Chelsea mit Michael Ballack (l.) verdrängte Manchester von der Spitze © getty

Nach der Niederlage der "Red Devils" im Topspiel ist Chelsea "jetzt Favorit". In der Champions League droht die nächte Pleite.

London - Das Titelrennen scheint verloren, das Aus in der Champions League droht:

Während der FC Chelsea mit Michael Ballack nach dem 2:1 im Spitzenspiel von der vierten Meisterschaft träumt, fürchtet Manchester United den GAU. (DATENCENTER: Premier League)

Vor dem Viertelfinal-Rückspiel gegen Bayern München am Mittwoch macht United nur die angebliche Wunderheilung von Wayne Rooney etwas Hoffnung - auch wenn der Stürmer gegen die Bayern wohl fehlen wird.

Im Saisonendspurt kann der am Knöchel verletzte Wunderknabe, mit 34 Toren Manchesters erfolgreichster Schütze, aber noch einmal eingreifen.

Sein Comeback soll er am 17. April im Derby bei City geben, auch wenn englische Medien auf einen Kurzeinsatz gegen die Bayern spekulieren.

Da ist aber der Wunsch Vater des Gedanken, denn was Rooney für United wert ist, wurde gegen Chelsea überdeutlich.

Verdienter Sieg für Chelsea

Vier Tage nach dem 1:2 in München verlor der Titelverteidiger am 33. Spieltag im heimischen Old Trafford 1:2 (0:1) und damit die Tabellenführung an die Blues.

Joe Cole brachte Chelsea mit seinem spektakulären Absatzkick in Führung (20.), Didier Drogba entschied die einseitige Begegnung aus Abseitsposition (79.).

Federico Macheda verkürzte (81.), doch United war in keiner Phase nahe dran am Sieg.

Ferguson: "Chelsea war besser"

Das erkannte auch Teammanager Alex Ferguson an. "Chelsea war bei weitem das bessere Team", sagte er zerknirscht.

Mit 74 Punkten führt die Truppe des deutschen Nationalmannschaftskapitäns Ballack, der in der 82. Minute eingewechselt wurde, fünf Spieltage vor dem Saisonschluss mit zwei Zählern vor United.

Einen weiteren Punkt zurück folgt der FC Arsenal, der dank Nicklas Bendtners Tor (90.+4) zu einem 1:0 gegen die Wolverhampton Wanderers kam.

Ferguson kritisiert den Schiedsrichter

"Chelsea ist jetzt der Favorit, ganz klar. Wir werden nochmal zurückkommen, da bin ich sicher, aber selbst wenn wir alle unsere restlichen Spiele gewinnen, reicht es nicht mehr, wenn Chelsea das auch schaffen sollte", sagte Ferguson.

Dann suchte er die Schuld für die Pleite mal wieder beim Schiedsrichter. "Eine armselige Vorstellung" habe Mike Dean gegeben, fand der Sir, der vergaß, dass Macheda beim 1:2 den Ball mit der Hand mitgenommen hatte.

Manchester will Bayern rauswerfen

Trotz des erneuten Rückschlages hofft Ferguson wenigstens noch auf ein Weiterkommen gegen die Bayern. "Es ist immer noch möglich", sagte er.

Und auch Torhüter Edwin van der Sar betonte: "Wir können gewinnen und weiterkommen - auch ohne Rooney."

Chelsea hat ManUnited auch im Titelrennen noch nicht abgeschrieben.

Ballack: "Es ist ein enges Rennen"

"Wir sind jetzt der Favorit, aber wir müssen konzentriert und ruhig weiterarbeiten. Es ist noch nichts entschieden", sagte Teammanager Carlo Ancelotti.

Ballack, für den es die erste Meisterschaft auf der Insel wäre, betonte: "Es ist ein sehr enges Rennen. Ich hoffe, dass wir am Ende die Glücklichen sind."

Der FC Fulham, Gegner des deutschen Meisters VfL Wolfsburg in der Europa League, gewann indes durch die Tore von Stefano Okaka (47.) und Brede Hangeland (58.) 2:1 (0:1) gegen Wigan Athletic und befindet sich weiter im gesicherten Tabellen-Mittelfeld.

Der 33. Spieltag im Stenogramm:

Samstag:

Manchester United - Chelsea 1:2Tore: 0:1 Cole (20.). 0:2 Drogba (79.), 1:2 Macheda (81.)

Arsenal - Wolverhampton 1:0Tor: 1:0 Bendtner (90.)Rot: Henry (66.)

Bolton - Aston Villa 0:1 Tor: 0:1 Young (11.)

Portsmouth - Blackburn 0:0Gelb-Rot: Borre (60./Portsmouth)

Stoke - Hull 2:0Tore: 1:0 Fuller (6.), 2:0 Lawrence (90.)

Sunderland - Tottenham 3:1Tore: 1:0 Bent (1.), 2:0 Bent (29./Elfm.), 2:1 Crouch (72.), 3:1 Zenden (86.)

Burnley - Manchester City 1:6Tore: 0:1 Adebayor (4.), 0:2 Bellamy (5.), 0:3 Tevez (7.). 0:4 Vieira (20.), 0:5 Adebayor (45.), 0:6 Kompany (58.), 1:6 Fletcher (71.)

Sonntag:

Birmingham City - FC Liverpool 1:1Tore: 0:1 Gerrard (46.), 1:1 Ridgewell (56.)

FC Fulham - Wigan Athletic 2:1Tore: 0:1 Scotland (34.), 1:1 Chuka (47.), 2:1 Hangeland (58.)

FC Everton - West Ham United 2:2Tore:1:0 Bilyaletdinov (24.), 1:1 Costa (60.), 2:1 Yakuba (85.), 2:2 Ilan (87.)

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel