vergrößernverkleinern
Der Waliser Ryan Giggs spielt seit 1990 bei Manchester United © getty

Manchester schlägt nach schwacher erster Halbzeit gegen die Spurs im zweiten Abschnitt zu. Der Routinier trifft doppelt.

Manchester/London - Meister Manchester United hat seine Chance zur Titelverteidigung gewahrt und zumindest vorübergehend die Tabellenführung der Premier League übernommen.

Allerdings wird ManUnited wohl bis zum Saisonende auf Wayne Rooney verzichten müssen. Der Stürmer war gegen Tottenham Hotspur erst gar nicht im Kader.

Verfolger FC Arsenal hat dagegen seine letzte theoretische Möglichkeit auf die Meisterschaft verspielt.

Zwei Punkte auf Chelsea

Am 36. Spieltag feierte ManUnited einen allerdings schwer erkämpften 3:1 (0:0)-Heimsieg gegen Tottenham und hat bei 79 Punkten nunmehr zwei Zähler Vorsprung vor dem FC Chelsea.

Das Team des deutschen Nationalmannschaftskapitäns Michael Ballack muss am Sonntag (17 Uhr LIVESCORES) im heimischen Stadion gegen Stoke City nachlegen. (DATENCENTER: Premier League)

Bundestrainer Joachim Löw wird die Begegnung vor Ort verfolgen. 213988(DIASHOW: Diese Stars sind bei der WM nicht dabei)

Giggs sicher vom Punkt

Routinier Ryan Giggs brachte Manchester vor rund 75.000 Zuschauern per sicher verwandeltem Foulelfmeter in der 58. Minute in Führung, bevor Ledley King (70.) mit einem Kopfball zum Ausgleich traf.

Schließlich machten der portugiesische Nationalspieler Nani (81.) und erneut Giggs (86.) mit einem Foulelfmeter in der Schlussphase den 25. Saisonsieg von ManUnited perfekt.

Rooney hatte sich im Training an der Leiste verletzt, sein WM-Einsatz ist aber wohl nicht in Gefahr.

Arsenal sichert zumindest Rang drei

Arsenal sicherte mit dem 0:0 gegen Manchester City immerhin Rang drei und damit vorzeitig die Teilnahme an der Qualifikation für die Champions League.

Dahinter kämpfen Tottenham (64), ManCity (63), Aston Villa (61) und der FC Liverpool (59) um den letzten Platz in der Königsklasse.

Beim Spiel der Bolton Wanderes gegen Schlusslicht Portsmouth erzielte der Ex-Bundesligaprofi Ivan Klasnic den 1:0-Führungstreffer.

Am Ende reichte es für Bolton nur zu einem 2:2.

Die Spiele des 36. Spieltags im Stenogramm:

Manchester United - Tottenham Hotspur 3:1Tore: 1:0 Giggs (58./Elfm.), 1:1 King (70.), 2:1 Nani (81.), 3:1 Giggs (86./Elfm.)

West Ham United - Wigan Athletic 3:2Tore: 1 Spector (4./ET), 1:1 Ilan (31.), 2:1 Kovac (45.), 2:2 Rodallega (52.), 3:2 Parker (77.)

Wolverhampton - Blackburn Rovers 1:1Tore: 0:1 Nelsen (28.), 1:1 Ebanks-Blake (81.)

Bolton Wanderers - FC Portsmouth 2:2Tore: 1:0 Klasnic (26.), 2:0 Davies (28.), 2:1 Dindane (54.), 2:2 Dindane (68.)

Hull City - AFC Sunderland 0:1Tore: 0:1 Bent (7.)Rot: Altidore (45./Hull), Hutton (45./Sunderland)

Arsenal - Manchester City 0:0

Sonntag:

Aston Villa - Birmingham City 1:0

Tore: 1:0 Milner (83./Elfm.)

FC Burnley - FC Liverpool 0:4

Tore: 0:1 Gerrard (52.), 0:2 Gerrard (59.), 0:3 Rodriguez (74.), 0:4 Babel (90.)

FC Everton - FC Fulham 2:1

Tore: 0:1 Nevland (36.), 1:1 Anichebe (50.), 2:1 Arteta (90./Elfm.)

FC Chelsea - Stoke City (17 Uhr)

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel