vergrößernverkleinern
Dimitar Berbatov (M.) trifft per Rückzieher zum 2:0 gegen Liverpool © getty

Manchester Uniteds Bulgare erzielt im Duell der Rekordmeister gegen Liverpool drei Tore. Gerrards Treffer sind zu wenig

London - Dimitar Berbatov hat sich in die Rekordliste von Manchester United eingetragen.

Im Schlagerspiel gegen den FC Liverpool schoss er sein Team mit einem Dreierpack zum hochverdienten 3:2-Sieg.

Der Bulgare ist damit der erste United-Spieler seit sechzig Jahren, dem drei Treffer gegen die "Reds" gelingen.

"Er war schon gut in der Vorbereitung und hat sich weiter gesteigert", pries Sir Alex Ferguson seinen Matchwinner.

Und mit Blick auf die Medien, die Berbatov vor einiger Zeit noch in in die Mangel genommen hatten, sagte der United-Teammanager: "Es gab nie einen Zweifel an der Qualität dieses Spielers."

Berbatov ballert sich an die Spitze

Der ehemalige Angreifer von Bayer Leverkusen übernahm mit sechs Treffern in fünf Spielen auch die Spitze der Torjägerliste in der Premier League.

(DATENCENTER: Premier League)

Und ganz nebenbei zauberte Berbatov allen United-Fans ein breites Grinsen ins Gesicht, so spektakulär war sein Treffer per Fallrückzieher zum zwischenzeitlichen 2:0.

"Das war ein überraschender Versuch. Von denen landen ja nicht viele im Netz, aber zum Glück ging der rein", kommentierte Ferguson erleichert.

Gerrard trifft doppelt

Dem FC Liverpool halfen auch zwei Tore von Kapitän Steven Gerrard (64. Foulelfmeter, 70.) nicht weiter.

Das Team findet sich nach der zweiten Saisonniederlage nur auf Platz 16 wieder.

"Wir sind natürlich enttäuscht, andererseits haben wir in der zweiten Hälfte alles getan, um ins Spiel zurückzufinden", sagte Liverpools Team-Manager Roy Hodgson.

Und fügte an: "Wir hatten etwas Pech, zum Schluss noch den entscheidenden Treffer zu bekommen. Das hat weh getan."

Chelsea mit deutlichem Erfolg

Manchester festigte mit dem Erfolg den dritten Platz hinter Titelverteidiger FC Chelsea (12).

Die "Blues" siegten gegen den Aufsteiger FC Blackpool klar mit 4:0.

Den Torreigen eröffnte Salomon Kalou bereits in der ersten Spielminute, ehe Florent Malouda (12., 41.) und Didier Drogba (30.) schon in der ersten Hälfte den Kantersieg perfekt machten.

Arsenal lässt ganz spät Punkte liegen

Der Tabellenzweite FC Arsenal hatte am Samstag den Sprung an die Tabellenspitze verpasst.

Sie kassierten beim FC Sunderland in der 94. Minute den Ausgleich zum 1:1 (1:0) durch Nationalspieler Darren Bent.

Der FC Liverpool, dem in Old-Trafford-Stadion am Sonntag zwei Tore von Kapitän Steven Gerrard (64. Foulelfmeter, 70.) nicht weiterhalfen, findet sich nach der zweiten Saisonniederlage nur auf Platz 16 wieder.

[kaltura id="0_s3miimnw" class="full_size" title="United gewinnt Supercup"]

Rosicky verschießt - Song fliegt

Arsenal war durch den spanischen Weltmeister Cesc Fabregas bereits nach 13. Minuten im Stadium of Light in Führung gegangen.

Allerdings musste der zuletzt überragende 23-Jährige bereits nach einer halben Stunde angeschlagen ausgewechselt werden.

Für ihn kam der Ex-Dortmunder Tomas Rosicky, der in der 74. Minute einen Elfmeter über das Tor schoss. Arsenal spielte zu diesem Zeitpunkt nach einer Gelb-Roten Karte gegen Alexandre Song (55.) bereits in Unterzahl.

Auch Huth mit Stoke City nur Remis

Auch der deutsche Nationalspieler Robert Huth kam mit Stoke City nicht über ein 1:1 (0:1) gegen das Tabellenschlusslicht West Ham United hinaus.

Für die Hammers, bei denen Ex-Bundestrainer Berti Vogts als neuer Teammanager im Gespräch ist, war es der erste Punktgewinn in der laufenden Saison.

Hitzlsperger noch verletzt

Die Gäste traten ohne den weiterhin verletzten Mittelfeldspieler Thomas Hitzlsperger an.

Scott Parker (32.) brachte West Ham in Führung. Kenwyne Jones (48.) glich für die Gastgeber aus, bei denen Huth 90 Minuten durchspielte.

Der Ex-Hamburger Rafael van der Vaart führte Tottenham Hotspur zum 3:1 gegen die Wolverhampton Wanderers und auf Platz vier hinter den großen Drei FC Chelsea, FC Arsenal und Manchester United.

Auch van der Vaart trifft

Der Niederländer glich per Elfmeter in der 77. Minute den 0:1-Rückstand durch Steven Fletcher (45.) aus. Roman Pawljutschenko (87.) und Alan Hutton (90.) sicherten dem Champions-League-Gegner von Werder Bremen den zweiten Saisonsieg.

Newcastle United schob sich durch ein 1:0 beim FC Everton auf den fünften den fünften Rang vor dem FC Fulham, der bei den Blackburn Rovers 1:1 spielte.

Aston Villa kam gegen die Bolton Wanderers nicht über ein 1:1 hinaus, West Bromwich Albion besiegte Birmingham City 3:1.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel