vergrößernverkleinern
Newcastles Spieler fruen sich über den zweiten Treffer beim FC Chelsea © imago

Die Londoner scheiden gegen einen Aufsteiger aus dem Ligapokal aus. Noch größer ist die Blamage für die Reds. Auch ManCity patzt.

London - Prügelknaben in der Premier League, Witzfiguren im Ligacup: Der FC Liverpool verkommt immer mehr zur Lachnummer. (DATENCENTER: Ligapokal-Ergebnisse)

Am Mittwochabend verabschiedeten sich die Reds an der heimischen Anfield Road in der dritten Runde aus dem Pokal - gegen einen Viertligisten.

2:4 hieß es am Ende des Elfmeterschießens gegen Northampton Town. Nach Verlängerung hatte es 2:2 (1:1, 1:0) gestanden.

Hogdson verpokert sich

"Ich kann mich bei unseren Fans nur entschuldigen. Wir haben nicht annähernd das gezeigt, was wir uns erhofft hatten. Ich bin tief enttäuscht", sagte Liverpools neuer Teammanager Roy Hodgson nach der peinlichen Pleite, an der der Coach nicht ganz schuldlos war.

Hodgson schonte zahlreiche Stars. "Ich übernehme die Verantwortung dafür. Vielleicht hätte ich nicht so viele Spieler austauschen sollen. Aber ich war mir sicher, dass wir stark genug sind, diesen Gegner zu bezwingen."

"Ein weiterer Rückschlag"

Ein folgenschwerer Irrtum. Schließlich zieht der Gewinner des Carling Cups in die Europa League ein. Ob die Qualifikation für das internationale Geschäft über die Liga gelingen kann, scheint für Liverpool derzeit äußerst fraglich.

Nach verpatztem Saisonstart liegt der Klub nur auf dem 16. Tabellenplatz. "Das Aus ist ein Rückschlag für uns", meinte Hodgson und ergänzte frustriert: "Ein weiterer Rückschlag."

Chelsea unterliegt Newcastle

Doch das Favoritensterben beschränkte sich am Mittwoch nicht allein auf die Merseyside.

Auch der FC Chelsea und Manchester City mussten vor ihrem direkten Duell am Samstag in der Premier League bereits die Pokal-Segel streichen.

Die Blues verloren an der Stamford Bridge 3:4 (1:2) gegen Erstliga-Aufsteiger Newcastle United und erlitten ihre erste Saisonniederlage.

ManCity patzt bei West Bromwich

Auch ManCity unterlag einem Aufsteiger und musste sich bei West Bromwich Albion 1:2 (1:0) geschlagen geben.

Keine Blöße gaben sich derweil die Premier-League-Klubs Manchester United (5:2 bei den Scunthorpe Rovers), Aston Villa beim Debüt von Teammanager Gerard Houllier (3:1 gegen die Blackburn Rovers) und Wigan Athletic (2:1 gegen Preston North End).

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel