vergrößernverkleinern
Alex (l.) und Didier Drogba schießen Chelsea zum Sieg über Arsenal © getty

Die "Blues" siegen im Topspiel und festigen ihre Tabellenführung. ManCity schlägt Newcastle und klettert in der Tabelle.

London - Der FC Chelsea hat seine Spitzenposition in der Premier League untermauert.

Der englische Meister setzte sich am 7. Spieltag im Londoner Derby mit 2:0 (1:0) gegen den FC Arsenal durch.

Didier Drogba hatte die Gastgeber an der Stamford Bridge in Führung gebracht (40.), Alex machte den Sieg in der Schlussphase perfekt (85.).

(DATENCENTER: Premier League)

Drogba traf gegen seinen Lieblingsgegner Arsenal mit einem sehenswerten Hackentreffer, während Alex aus mehr als 20 Metern per Freistoß erfolgreich war.

Somit bauten die "Blues" ihre Tabellenführung auf vier Punkte aus.

Liverpool blamiert sich

Der FC Liverpool steckt dagegen weiterhin tief in der Krise.

Die "Reds", die in dieser Saison erst einen Sieg zu verzeichnen haben, leisteten sich im eigenen Stadion gegen Aufsteiger FC Blackpool ein 1:2 (0:2) und rutschten sogar auf einen Abstiegsrang ab.

Charles Adam per Elfmeter (29.) und Luke Varney (45.) waren für die Gäste erfolgreich.

Der Treffer des ehemaligen Frankfurters Sotirios Kyrgiakos (53.) konnte die Niederlage von Liverpool nicht mehr verhindern.

ManCity überholt Lokalrivalen

Härtester Verfolger von Spitzenreiter Chelsea ist nun Manchester City, das mit 2:1 (1:1) gegen Newcastle gewann und so an Manchester United vorbeizog.

Carlos Tevez (18.) und Adam Johnson (75.) trafen für die Citizens, Jonas Gutierrez (24.) hatte zwischenzeitlich für Newcastle ausgeglichen.

United lässt Punkte liegen

Derweil droht Manchester United den Anschluss an die Tabellenspitze zu verlieren.

Der 18-malige englische Fußball-Meister kam am 7. Spieltag beim FC Sunderland nicht über ein 0:0 hinaus und liegt damit vorerst zwei Punkte hinter Titelverteidiger und Tabellenführer FC Chelsea, der erst am Sonntagnachmittag spielt.

United hatte bereits in der Vorwoche bei den Bolton Wanderers (2:2) zwei Punkte liegengelassen.

"VdV" erlegt Villa

Rafael van der Vaart präsentierte sich bei Tottenham Hotspur nach seinem verrückten Europapokal-Abend wieder in Bestform. Der Vize-Weltmeister aus den Niederlanden erzielte beide Treffer zum 2:1 (1:1) gegen Aston Villa.

Beim 4:1 gegen Twente Enschede in der Champions League hatte der frühere Hamburger erst einen Elfmeter verschossen, dann den Führungstreffer erzielt und war schließlich auch noch vom Platz geflogen.

Stoke siegt erneut

Der frühere deutsche Nationalspieler Robert Huth sorgt mit Stoke City ebenfalls weiterhin für Furore.

Nach Siegen im Ligapokal gegen den FC Fulham und in der Premier League bei Newcastle United schlug der Traditionsklub auch die Blackburn Rovers.

Der Matchwinner beim 1:0 (0:0) war Jon Walters (48.).

Der Spieltag im Überblick

Wigan Athletic - Wolverhampton Wanderers 2:0 (0:0)

Tottenham Hotspur - Aston Villa 2:1 (1:1)

Stoke City - Blackburn Rovers 1:0 (0:0)

West Ham United - Fulham FC 1:1 (0:1)

West Bromwich Albion - Bolton Wanderers 1:1 (0:0)

Birmingham City - Everton FC 0:2 (0:0)

Sunderland AFC - Manchester United 0:0 (0:0)

Manchester City - Newcastle United 2:1 (1:1)

Liverpool FC - Blackpool FC 1:2 (0:2)

Chelsea FC - Arsenal FC 2:0

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel