vergrößernverkleinern
Jermaine Defoe (l.) kehrte Anfang 2009 aus Portsmouth zu den Spurs zurück © getty

Tottenham kann gegen Erzrivale Arsenal überraschzend auf einen Nationalstürmer zurückgreifen. Die "Gunners" wollen an die Spitze.

Von Christian Stüwe

München - Der FC Arsenal kann mit einem Heimsieg gegen Tottenham Hotspur (ab 13.45 LIVESCORES) zumindest für wenige Stunden die Tabellenspitze der Premier League übernehmen. (DATENCENTER: Premier League)

Mit einem Dreier im Nord-London-Derby gegen die Spurs würden die "Gunners" am 14. Spieltag vorübergehend an Spitzenreiter Chelsea vorbeiziehen, da die Blues erst am Nachmittag bei Birmingham City (ab 16 Uhr LIVESCORES) antreten.

Allerdings könnte eine Wunderheilung für Arsenal zum Problem werden.

Spurs-Angreifer Jermain Defoe meldete sich überraschend wieder fit.

Blitz-Comeback bei Defoe

"Es ist großartig ihn dabei zu haben", freute sich Tottenhams Trainer Harry Redknapp. Angreifer Defoe hatte sich im Einsatz für England Anfang September eine schwere Knöchelverletzung zugezogen. Nun kehrt er weitaus schneller als erwartet zurück und macht Tottenham Hoffnung, erstmals seit über 17 Jahren beim Nachbarn zu gewinnen.

"Es ist ein fantastischer Torjäger", urteilte Redknapp: "Normalerweise hätte er jetzt sicherlich schon sechs bis sieben Treffer erzielt."

Nun soll der Nationalspieler neuen Schwung in das Angriffspiel der Londoner bringen, die auf Platz sieben liegen und bei der Generalprobe für das Champions-League-Spiel gegen Werder Bremen am Mittwoch Anschluss zu den internationalen Plätzen suchen.

Wenger sieht Englands Zukunft in seinem Klub

Arsene Wenger lässt sich von dem Blitz-Comeback des Angreifers nicht beeindrucken. Das Selbstbewusstsein des FC Arsenal ist derzeit zu groß.

Der französische Trainer sieht die Zukunft des englischen Nationalteams in seinem jungen Team.

"Ich glaube, dass wir vier oder fünf Spieler haben, die zum Rückgrat des englischen Teams werden könnten", sagte Wenger: "Ich denke etwa an Kieran Gibbs, Jack Wilshere oder Theo Walcott."

Wilshere mit Sex-Affäre in den Schlagzeilen

Die Aussichten seien rosig, glaubt Wenger. Für die "Three Lions" und auch für Arsenal.

Vor allem der 18-Jährige Wilshere scheint sich im englischen Nationalteam bestens einzufügen und eifert einer ganzen Reihe seiner älteren Kollegen nach.

Derzeit sorgt eine angebliche Affäre Wilsheres mit einer Tabledancerin für Schlagzeilen im Königreich.

Rooney wohl auf der Bank

Auch Wayne Rooneys Eskapaden waren für jede Menge Schlagzeilen gut, doch nun will Manchester Uniteds Stürmer wieder sportlich für Furore sorgen.

Erstmals nach seiner Vertragsverlängerung und seiner Verletzungspause wird der Stürmer wieder im Kader der "Red Devils" für das Spiel gegen Wigan Athletic (ab 16 Uhr LIVESCORES) stehen.

"Ich glaube nicht, dass er von Beginn an auflaufen wird", sagte Trainer Sir Alex Ferguson: "Aber er wird wohl auf der Bank sitzen."

Mit Joker Rooney möchte ManUnited den Rückstand zur Spitze verkürzen. Und wer weiß, vielleicht reicht es bei dem Angreifer ja auch für mehr Einsatzzeit.

Es wäre nicht die einzige Wunderheilung an diesem Spieltag.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel