vergrößernverkleinern
Sir Alex Ferguson ist seit 1986 Trainer bei Manchester United © getty

Der United-Teammanager setzt im Liga-Pokal auf die Jugend und wird bestraft. Über die Defensive ärgert sich Ferguson gewaltig.

München/Manchester - Titelverteidiger Manchester United erlebte im englischen Liga-Pokal-Viertelfinale ein Debakel.

Der englische Meister und Tabellenführer ging am Dienstagabend mit 0:4 beim Premier-League-Schlusslicht West Ham United unter.

Ex-United-Verteidiger Jonathan Spector (22. und 37.) sowie Carlton Cole (56. und 67.) erzielten die Treffer der Gastgeber und sorgten für den ersten Halbfinaleinzug der "Hammers" seit 20 Jahren.

Teammanager Alex Ferguson schonte im Upton Park gegenüber dem 7:1-Kantersieg in der Liga gegen die Blackburn Rovers zahlreiche Stars, wollte die Pleite aber nicht nur darauf abschieben.

"Gegentreffer dürfen nicht passieren"

"Zu viele junge Spieler haben richtige Fehler gemacht", kritisierte Sir Alex vor allem das Defensivverhalten.

"Wir haben schreckliche Gegentore einstecken müssen. Solche Gegentreffer dürfen nicht passieren, selbst wenn man so jung ist."

Zu den Youngstern aus der zweiten Reihe zählten Spieler wie Tomasz Kuszczak, Chris Smalling, Fabio, Bebe oder Gabriel Obertan.

Außerdem, meinte Ferguson, habe die Einstellung des Gegners gestimmt: "West Ham hat es zu einem Pokal-Duell gemacht.

[kaltura id="0_thdyayp1" class="full_size" title="ManUnited blamiert sich"]

Grant staunt - Arsenal ebenfalls weiter

Sein Gegenüber Avram Grant, konnte die Höhe des Erfolgs selbst nicht ganz fassen. "Ich habe schon an einen Sieg geglaubt", sagte der Ex-Chelsea-Trainer, "aber nicht mit solch einem unglaublichen Ergebnis. Wir entwickeln uns ständig weiter."

Er erklärte schwärmerisch: "Vier Tore gegen die beste Mannschaft des Landes und ohne Gegentor - mehr kann man nicht verlangen. Es war eine ganz besondere Nacht."

Ebenfalls im Halbfinale steht der FC Arsenal. Die Londoner erreichten die Vorschlussrunde durch ein 2:0 gegen ein harmloses Wigan Athletic.

Ein Eigentor von Antolin Alcaraz (42.) brachte die Gastgeber auf die Siegerstraße, der dänische Nationalspieler Nicklas Bendtner (67.) sorgte für die Entscheidung.

Birmingham kämpft ums Halbfinale

Die beiden restlichen Halbfinalisten werden am heutigen Mittwoch in den Partien Birmingham City gegen Aston Villa (ab 20.45 Uhr im LIVESTREAM) sowie Ipswitch Town gegen West Bromwich Albion ausgespielt.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel