vergrößernverkleinern
Manchester Dimitar Berbatov (M.) erzielt das zwischenzeitliche 1:0 gegen Sunderland © getty

Der Bulgare schießt Manchester zum Sieg am Boxing Day. Lokalrivale City bleibt dank Carlos Tevez am Tabellenführer dran.

London - Rekordchampion Manchester United und Ortsrivale Manchester City haben in der Premier League die Konkurrenz am Boxing Day unter Druck gesetzt.

ManUnited verteidigte die Spitzenposition durch ein 2:0 gegen den FC Sunderland und hat nun 37 Punkte auf dem Konto.

Die Citizens (35 Punkte), bei denen Nationalspieler Jerome Boateng in der Startformation stand, schoben sich durch ein 3:1 bei Newcastle United zumindest vorübergehend am zuvor punktgleichen FC Arsenal (32) vorbei auf Platz zwei.(DATENCENTER: Premier League)

Die "Gunners" können sich aber am Montag im Topspiel gegen den einen weiteren Zähler zurückliegenden Meister FC Chelsea mit einem Erfolg wieder zum ersten ManUnited-Verfolger aufschwingen.

Stoke City rückte durch ein 2:0 bei Blackburn Rovers in die obere Tabellenhälfte vor.

Der starke deutsche Ex-Nationalspieler Robert Huth erzielte per Kopf das Führungstor.

Berbatov weiter Top-Torjäger

Bei den "Red Devils" wurde Dimitar Berbatov mit zwei Treffern zum Matchwinnner.

Der Ex-Leverkusener behauptete mit seinen Saisontreffern Nummer zwölf und 13 (5. und 57.) auch seine persönliche Führung in der Torschützenliste der Premier League.

Auch Tevez trifft doppelt

Dem Bulgaren auf den Fersen bleibt aber weiterhin Carlos Tevez. Der Argentinier der Citizens markierte beim Erfolg in Newcastle ebenfalls einen Doppelpack.

Sein erstes Tor nach fünf Minuten bedeutete schon die beruhigende 2:0-Führung der Gäste, und sein zweiter Treffer neun Minuten vor dem Abpfiff besiegelte den Erfolg von Boatengs Klub.

Garreth Barry hatte ManCity bereits in der zweiten Minute in Führung gebracht.

Newcastles Anschlusstreffer durch Torjäger Andy Carroll hatte Boateng mit einem Stellungsfehler begünstigt.

Van der Vaart wird zum Matchwinner

Im Abendspiel empfing Aston Villa Tottenham Hotspur.

In einer packenden Partie besiegten die Spurs die Villans dank zweier Treffer von Rafael van der Vaart mit 2:1 (23., 67.).

Die Gastgeber starteten die Aufholjagd zu spät, zu mehr als dem Anschlusstreffer durch Marc Albrighton reichte es nicht mehr (82.).

Dabei hatten die Spurs über eine Stunde in Unterzahl auskommen müssen, nachdem Jermain Defoe in der ersten Halbzeit für einen Ellbogenschlag im Kopfballduell mit James Collins vom schwachen Schiedsrichter Martin Atkinson die Rote Karte gesehen.

Die Mannschaft von Trainer Harry Redknapp verbesserte sich durch den Sieg auf Rang fünf der Tabelle.

Zwei Partien abgesagt

Allerdings konnte der traditionelle Weihnachts-Spieltag im Fußball-Mutterland wegen der winterlichen Witterung nur eingeschränkt stattfinden.

Die Partie des FC Blackpool gegen Rekordmeister FC Liverpool musste auf Mittwoch verschoben werden, während für die ebenfalls ausgefallene Begegnung zwischen dem FC Everton und Birmingham City noch kein neuer Termin feststeht.

Der 19. Spieltag im Überblick:

Sonntag, 26. Dezember

FC Fulham - West Ham United 1:3 (1:2)

Blackburn Rovers - Stoke City 0:2 (0:0)

Bolton Wanderers - West Bromwich Albion 2:0 (1:0)

Manchester United - FC Sunderland 2:0 (1:0)

Newcastle United - Manchester City 1:3 (0:2)

Wolverhampton Wanderers - Wigan Athletic 1:2 (0:2)

Aston Villa - Tottenham Hotspur 1:2 (0:1)

Montag, 27. Dezember

FC Arsenal - FC Chelsea (21 Uhr)

Mittwoch, 12. Januar

FC Blackpool - FC Liverpool (21 Uhr)

Noch kein neuer Termin:

FC Everton - Birmingham City

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel