vergrößernverkleinern
Durch Tore von Drogba und Alex siegte Chelsea im Hinspiel 2:0 gegen Arsenal © getty

Arsenal will mit einem Sieg gegen Chelsea seine Titelambitionen untermauern. Doch die Blues brauchen dringend ein Erfolgserlebnis.

Von Christian Stüwe

München ? Das Verfolgerduell der Premier League zwischen Arsenal und dem FC Chelsea (ab 20.55 Uhr im LIVE-TICKER) ist für beide Teams aus verschiedenen Gründen von enormer Bedeutung.

Der offensichtlichste Grund ist natürlich die Tabellensituation (DATENCENTER: Premier League).

Nachdem sowohl Manchester United wie auch der Stadtrivale City am "Boxing Day" mit Siegen vorgelegt haben, kann nur der Gewinner den Anschluss an die Tabellenspitze halten.

Zusätzlich zu dieser Brisanz haben beide Klubs der Partie eine besondere Bedeutung zugeschrieben.

Es scheint als würde das Spiel im Emirates Stadium sowohl für die ?Gunners? wie für die Blues zum Gradmesser für den weiteren Saisonverlauf. "Wir müssen das Spiel gewinnen", forderte Arsenal-Coach Arsene Wenger.

"Gemischte Gefühle" bei Arsenal

Allerdings räumte der Franzose auch "gemischte Gefühle" ein, da seine Mannschaft in der Hinrunde sowohl gegen Chelsea wie auch gegen Manchester United verloren hatte.

In den letzten Jahren begeisterte die Wenger-Elf immer wieder mit tollem Fußball, zu Titeln reichte es aber nicht.

Dies soll in dieser Spielzeit anders werden, ein Sieg gegen Chelsea soll der jungen Truppe das nötige Selbstvertrauen geben.

"Wir müssen nun die richtige Antwort auf das geben, was uns in Chelsea und Manchester passiert ist", sagte Wenger: "Wie gut uns das gelingt, wird darüber entscheiden, wie die Saison für uns weiter verläuft."

Für Arsenal wird das Verfolgerduell also zum Meistertest.

Fabregas im Blickpunkt

Einer, der auf jeden Fall die nötige Reife für Titel hat, ist Cesc Fabregas.

Der spanische Weltmeister kehrt nach einmonatiger Verletzungspause in die Startelf der "Gunners" zurück, allerdings wähnt Wenger den 23-Jährigen noch nicht in Bestform.

Insgesamt acht Verletzungen warfen Fabregas in 2010 immer wieder zurück.

Unter anderem eine langwierige Oberschenkel-Verletzung, die Fabregas offenbar auch mental belastet.

Der Oberschenkel ist im Hinterkopf

"Wenn er auf das Feld läuft, hat er seinen Oberschenkel noch im Hinterkopf", erklärte Wenger.

Bei der unglücklichen Niederlage in Manchester vor zwei Wochen kam Fabregas zu einem 30-Minuten-Einsatz, bei dem er noch nicht voll und ganz überzeugen konnte.

Nun hofft nicht nur Wenger, dass der Mittelfeldspieler gegen Chelsea wieder zu seiner gewohnten Form zurückfindet.

Das Verfolgerduell wird also auch für Fabregas zur Bewährungsprobe.

Chelsea seit sechs Spielen sieglos

Ganz andere Probleme hat derweil Chelsea.

Die Blues starteten sensationell in die neue Saison, doch in den letzten sechs Spielen gelang nicht ein einziger Sieg. Nun muss dringend ein Erfolgserlebnis her, die Konkurrenz droht zu enteilen.

"In den letzten sechs Spielen haben wir alle enttäuscht", gab Verteidiger Ashley Cole ohne Umschweife zu.

Cole, der 2006 von Arsenal an die Stamford Bridge wechselte, macht für diese katastrophale Serie vor allem das Verletzungspech verantwortlich.

Lampard, Terry und Essien wieder fit

Nun sind Frank Lampard, John Terry und Michael Essien wieder fit und die Mannschaft von Carlo Ancelotti will mit ordentlich Wut im Bauch einen Sieg gegen Arsenal einfahren, um in die Erfolgsspur zurückkehren.

Große Hoffnungen setzt Cole dabei in die Rückkehrer. "Wir haben ihre Leidenschaft und ihren Siegeswillen vermisst", gibt der Verteidiger zu.

Drogba mit beeindruckender Bilanz gegen Arsenal

Besonders Didier Drogba, der Terry als Kapitän vertrat, tat sich in den letzten Wochen ohne seine prominenten Mitstreiter schwer.

Nun sollen die anderen Führungsspieler dem Ivorer wieder zu besseren Leistungen verhelfen.

Dabei spricht seine sensationelle Bilanz gegen Arsenal für den Stürmer. In 13 Spielen gegen die "Gunners" erzielte er 13 Treffer.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel